Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Tagesabschluß (fm:1 auf 1, 2939 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Aug 16 2008 Gesehen / Gelesen: 16893 / 13663 [81%] Bewertung Geschichte: 8.56 (63 Stimmen)
Karrierefrau trifft in einer Hotelhalle auf den Mann ihrer Träume und nimmt ihn mit auf ihr Zimmer....

[ Werbung: ]
transendating
Transendating! Hier findest du Transsexuelle!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Peppermint-Patty Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Wieder war es mal soweit. Ein neuer Ort, ein neues Hotel, eine neue Firma als Kunde. Ich arbeite nun schon seit 3 Jahren für dieses Coaching- Unternehmen, aber ich werde mich nie an die Hotelzimmer gewöhnen. Obwohl ich mir dank meines großzügigen Chefs immer 5* Häuser leisten kann.

Auch heute kam ich nun wieder nach einem langen Vortrag über Qualitätsinstrumente in eine große und goldglänzende, aber menschenleere Lobby eines Luxushotels. Kein Wunder das alles wie ausgestorben wirkte, es war schon sehr spät nach Mitternacht geworden. Nachdem ich dem Portier meinen Namen gesagt hatte und ihm den Autoschlüssel meines Minis gegeben hatte, betrat ich diese eigene Welt. In der Mitte der Halle befand sich ein offener Kamin. Links erkannte ich den Eingang zu einem asiatischen Restaurant und zum Frühstücksrestaurant. Rechts von mir war die Rezeption mit dem Concierge- Tresen. Ich ging direkt an die Rezeption und stellte mich vor. Nach den normalen Formalitäten versicherte man mir, dass Gepäck sofort auf mein Zimmer zu bringen und ich machte mich auf den Weg zum Fahrstuhl. Ich schaute mich beim Laufen um, drehte mich um meine eigene Achse und bestaunte die Architektur des Hauses. Mitten in einer Großstadt ein solches altes, aber gut erhaltenes Gebäude zu finden ist recht schwer und ich genoss den Anblick der mit Gold verzierten Armaturen, Säulen und der plüschigen, mit rotem Samt überzogenen Sesseln. Während ich so vor mich hin träumte, durch die Lobby ging, passierte es, als ich mich direkt vor dem Fahrstuhl umdrehte! Ich prallte im Drehen gegen eine andere Person. Erschrocken stolperte ich über meine eigenen Füße und wäre hingefallen, wenn die Person nicht schnell reagiert hätte und mich auffing. Als ich nun hochschaute, blickte ich in ein grünes Augenpaar, welches mich verschmitzt von oben bis unten musterte. Ein paar Sekunden, oder waren es einige Minuten, versank ich in dem Grün der Augen, bis mir einfiel, dass ich ja immer noch in den Armen eines fremden Mannes lag. Schnell trat ich einen Schritt zurück, sammelte mich und richtete mein Kostüm, dass sich im Fallen etwas verschoben hatte und über die Hälfte meiner Oberschenkel freigab. Frech schaute die Spitze meiner halterlosen Strümpfe hervor. Nachdem ich mich gefasst hatte, konnte ich mir den Mann etwas genauer anschauen. Er war bestimmt über 1,80 groß, hatte dunkelbraune Haare. Sein Gesicht hatte eine sehr markante Form mit diesen faszinierenden grünen Augen und einem absolut sexy 3Tage-Bart. Irgendetwas an ihm zog mich magisch an. Während ich ihn weiter studierte, sprach er mich an: "So stürmisch? Wo wollten Sie denn hin?" Seine Stimme hatte eine angenehme Tiefe, hörte sich männlich und samten an, dass mir ein Schauer über den Rücken lief. "Ich wollte nur zum Fahrstuhl. Entschuldigen Sie, dass ich einfach so in Sie gerannt bin." Ich brachte diese Worte nur mit Mühe heraus, so gebannt war ich von seiner Erscheinung. "Na dann kommen Sie, ich wollte auch gerade nach oben!" Sprachs und hielt mir die Fahrstuhltür ganz Gentleman auf. Bedacht ihn nicht zu berühren, ging ich an ihm vorbei in den Aufzug. Er folgte mir direkt. "Welche Etage müssen Sie denn?" "In die 4." Er grinste mich an. "Wunderbar, da wohne ich auch. Was führt denn eine so hübsche Frau hier in die Stadt? Machen Sie mit Ihrem Freund einen Citytrip?" Ich erkannte Neugierde in seinem Blick. "Nein, ich bin geschäftlich unterwegs. Ich hatte heute einen Vortrag in der Stadt und wusste, dass es zu spät würde zum Fahren." Der Aufzug kam an und wir stiegen aus. Es stellte sich heraus, dass unsere Zimmer genau gegenüber voneinander lagen, so konnten wir noch ein Stück zusammen gehen. Ich erfuhr, dass er auch geschäftlich in der Stadt war, um sich einige Immobilien für einen Kunden anzusehen. Er war Makler im High Society Segment. Außerdem war er auch alleine unterwegs, genauso wie ich Ende 20 und hieß Marcel. An meiner Zimmertür angekommen verabschiedete ich mich mit einem Händedruck und sah ihm zu, wie er zu seiner Tür ging. Dieser Mann war eine absolute Augenweide. In seinem dunklen Anzug sah er einfach zum anbeißen aus. Er hatte die Krawatte gelockert und die ersten 2 Knöpfe seines Hemdes geöffnet. Er machte bestimmt irgendeinen Kraftsport, dass hatte ich an den Muskeln gespürt als er mich aufgefangen hatte. Ich musste ihn angestarrt haben, denn bevor er in sein Zimmer ging drehte er sich nochmal um und blickte mich fragend an. Reiß dich zusammen, Kate! Versuchte ich mich selbst unter Kontrolle zu bekommen. Das ist nur ein netter Fremder, der dich vor einem Sturz auf den Marmor bewahrt hatte und jetzt möchte er bestimmt schlafen. Wünsch ihm einfach nur eine gute Nacht! Aber aus meinem Mund kam folgendes: "Möchten Sie noch ein Glas Wein mit mir trinken?" Was hatte ich gesagt? War ich denn noch ganz bei Trost?! Die Hotelbar hatte schon geschlossen, da wäre nur noch die Minibar möglich. Wollte ich denn, dass dieser Typ in mein Zimmer kam? Und wie ich das wollte... Er blickte mich eine Sekunde fragend an,

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 182 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Peppermint-Patty hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Peppermint-Patty, inkl. aller Geschichten
Email: peppermint1984@live.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 


Alle Geschichten in "1 auf 1"   |   alle Geschichten von "Peppermint-Patty"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)