Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Ich lernte Annemarie kennen (fm:Ältere Mann/Frau, 1189 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Sep 22 2015 Gesehen / Gelesen: 22066 / 11342 [51%] Bewertung Geschichte: 8.44 (55 Stimmen)
Als ich Annemarie kennen lernte war sie sehr zurückhaltend, doch dann entwickelte sie sich als ein Vulkan.

[ Werbung: ]
nightclub
Nightclub EU! Die heisseste Deutsche Porno Filme!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© funkenflug Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Ich lernte Annemarie im letzten Jahr als Nachbarin kennen, als ich in ein Reihenhaus einzog. Ich heiße Wilhelm bin 50 Jahre und Junggeselle! Meine sexuellen Vorlieben sind ältere Frauen, egal ob sie verheiratet oder Witwen sind. Meine Geschichte basiert auf eine Aussage die sich wirklich zugetragen hat.

Ich richtete mich also in der neuen Wohnung ein. Annemarie lud mich am Nachmittag zum Kaffee ein, was mir sehr gelegen kam und ich dankbar annahm. Dies ging nun jeden Tag so und ich war froh jemanden gefunden zu haben, mit dem ich über dies und das plaudern konnte. Bei unseren manchmal lebhaften Gesprächen kam raus das Annemarie schon 90 Jahre war und ihr Mann vor 30 Jahren verstarb. Seit dieser Zeit lebte sie allein in ihrer Wohnung und manchmal so sagte sie mir, wünsche sie sich ein Mann der ihr bei manchen Dingen im Haushalt behilflich wäre. Natürlich versprach ich ihr das.

Wenn ich am Nachmittag zum Kaffee bei ihr klingelte, strahlte ihr Gesicht immer ein freundliches Lächeln aus. Ich setzte mich dann brav an den Tisch und sie bewirtete mich. Natürlich beobachtete ich sie heimlich, denn ich hatte Gefallen an der Frau bekommen. Sie hatte für ihr Alter noch eine nette Figur, war nicht zu dick und auch nicht zu dünn, auch hatte sie keinen großen Busen, so wie die meisten. Meine Gedanken schweiften weiter, ...ob sie noch Sex mag, dachte ich so! Nach einigen Kaffeestunden, kam dann das so genannte "Du"! Ich forderte sie dann liebevoll auf es mit einem Kuss zu bestätigen. Natürlich war es nur ein normaler Freundschaftskuß da sie den Mund verschlossen hielt, ich aber mit der Zunge gegen ihre Lippen stieß. Nach dem Kuss meinte sie, das sie noch nie in ihrem Leben einem Mann einen Zungenkuss gab. Das machte mich forscher und ich sagte zu ihr lächelnd, das ich es ihr gerne mal beibringen würde.

Als ich am Abend im Bett lag musste ich unentwegt an diese süße Frau denken, sie hatte meine Gedanken total durcheinander gebracht. Ja, so ging es mir durch den Kopf, zuerst werde ich ihr das Zungenküssen beibringen und dann werde ich versuchen sie zu ficken. Bei diesem Gedanke wanderte meine Hand nach unten und ich begann mich zu wichsen. Ich wichste mich an diesem Abend sehr heftig und immer mit dem Gedanke an Annemarie. Was ich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste, ihr Schlafzimmer grenzte an meinem! Als ich zum Höhepunkt kam, fing ich sehr lautstark an zu Stöhnen und irgendwann viel auch der Name Annemarieee...., den ich rief. Ich hatte einen wunderschönen Orgasmus erlebt und bin dabei erschöpft und selig eingeschlafen.

Am nächsten Nachmittag war wieder Kaffee-Zeit! Als wir wieder ins Gespräch kamen meinte sie, das sie mich von ihrem Schlafzimmer aus gehört hätte wie ich ihren Namen rief. Ob denn was passiert sei, fragte sie! Nein nein, meinte ich verlegen und bekam dabei einen roten Kopf. Dann fragte ich sie, ob ich sie denn mal küssen dürfte, worauf sie mit einem "ja" antwortete! Sie hielt mir ihren geschlossenen Mund entgegen. Ich drückte meine offenen Lippen auf die ihre und versuchte mit der Zunge bei ihr einzudringen. Dann nach einiger Zeit endlich hielt sie den Druck nicht mehr stand und öffnete ihren Mund. Unsere Zungen suchten und fanden sich! Sie konnte einfach nicht genug davon bekommen und küsste und küsste, ach war das schön. Am Abend wieder die gleiche Prozedur, ich wichste meinen Schwanz und wenn ich kam stöhnte ich sehr laut, rief dabei ihren Namen. Diese Frau hatte mich einfach in ihrem Bann gezogen. Nun wollte ich aber auch die sexuelle Vereinigung mit ihr.

Samstag war Badetag bei ihr und sie meinte, ich könne wenn ich nichts dagegen hätte mal gerne ihren Rücken waschen, weil man dort so schlecht hin kommt. Ich betrat also das Badezimmer und da war sie schon in der Wanne, hatte aber leider mit bedauern einen Schlüpfer an. Ich wusch ihr den Rücken, dann die Vorderseite und ihre kleinen niedlichen Brüste, dabei stellten sich ihre Brustwarzen. Ich forderte sie auf sich zu stellen um sie besser Waschen zu können. Als sie dann stand küsste ich sie auf den Mund, wo bei sie sofort dem Mund öffnete und mir die Zunge entgegen streckte. Mit geschlossenen Augen gaben wir uns unserem Kußspiel hin. Ich versuchte dabei ihren nassen Schlüpfer nach unten zu ziehen, was mir auch gelang. Nun fing ich an ihre Muschi zu streicheln die spärlich mit Schamhaare bedeckt war. Mit dem Finger reizte ich ihren Kitzler und drang dann auch ins Fotzenloch ein, ...fickte sie also mit dem Finger im stehen. Nun war der Bann also gebrochen und ich bemerkte, das sie das sexuelle Spiel auch wollte und das mit ihren 90 Jahren, einfach unvorstellbar! Ich trocknete sie danach zärtlich ab und

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 40 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
funkenflug hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für funkenflug, inkl. aller Geschichten
Email: tasida6@aol.com
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für funkenflug:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Ältere Mann/Frau"   |   alle Geschichten von "funkenflug"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)