Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Andrea (fm:Romantisch, 6309 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Apr 21 2020 Gesehen / Gelesen: 12335 / 8500 [69%] Bewertung Geschichte: 9.58 (216 Stimmen)
Wie man sich findet

[ Werbung: ]
fundorado
Fundorado: die grösste deutsche Sex und Erotik Seite mit Flatrate.


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© badefreund Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Hallo, bei meinen Geschichten liegt der Schwerpunkt auf Romantik. Hier kommt eigentlich keine sexuellen Handlungen vor, sondern das Kopfkono spielt mit. Wer eine Rein-Raus-Fertig-Geschichte mit Dirty-Talk sucht, ist bei mir nicht richtig. Bei mir spielt immer die Romantik mit einem Happy-End die Hauptrolle. Konstruktive Kritik ist erwünscht, Beleidigungen werden ignorriert.

LG Badefreund

........................................................................ ..................................................

Andrea

Was war das heute wieder für ein Tag gewesen! Erst den ganzen Tag im stickigen Büro hocken, dann zum Training der Damenfußballmannschaft und dann, wenn ich grade Zeit für mich hab und noch etwas auf meiner Dachterrasse sitzen könnte, da regnete es draußen so heftig, so richtig mit Donner und Gewitter. Obwohl es Freitag und schon 22:30 Uhr war, genoss ich gerne noch die letzten warmen Sommertage dort draußen alleine und hängte wie immer meinen Gedanken nach. Aber daraus wurde ja nun nichts. So blieb mir nur die Couch und ich dachte deprimiert über mein Leben nach.

Aber als erstes möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Kai, bin 25 Jahre alt, ca. 185 groß, blond, blauäugig, sportlich, kaufmännischer Angestellter in einem großem Konzern..... und Single.

In diesem Konzern hatte ich auch meine Ausbildung in einem dualem Studium absolviert und es waren die besten 10 für 2 Jahre übernommen worden.

Das erste Jahr findet immer in einer Art Praktikum in den einzelnen Abteilungen statt, im zweiten Jahr muss man sich in der Abteilung, in die man dann eingeteilt wird, bewähren. Ich hatte Glück. Auf Grund eines Krankheitsfalles bekam ich keinen Mentor zugewiesen und durfte so als Notlösung in der Geschäftsleitung als Hiwi aushelfen. In dieser Zeit begannen die Gespräche mit einer ausländischen Firma, mit der wir uns die Vertriebswege unserer gegenseitig ergänzenden Produkte teilen wollten. Dabei ging es bei den Verhandlungen, ob eine Fusion besser oder es besser wäre, die Firma des Gesprächspartners zu übernehmen.

Es kam der Tag, an dem die Verhandlung stattfinden sollten, alle waren da, die "gegnerische" Partei, unser Notar und ich. Nur mein Chef gleichzeitig auch der Chef der Firma, kam nicht und war nicht erreichbar. Versuche ihn zu erreichen, blieben erfolglos. Nach 2 Stunden vergeblichen Wartens kam sein Anruf. Er stand im Stau im einen Funkloch bei einem Verkehrsunfall. Die ganze Autobahn war gesperrt und es ging auch nichts mehr zurück. Die nächste Ausfahrt war ca. 10km hinter ihm. Alle wurden durch die Polizei zurückgeleitet, nur bis er dran wäre, das könnte noch dauern. Es lag also an mir die Leute hinzuhalten. Man kam so ins Gespräch und bevor ich mich versah, war ich in die Verhandlung eingetreten. Da ich alle Gespräche mit vorbereitet hatte, war ich vorbereitet. Ich, und das als absoluter Neuling. Und hier begann mein unverschämtes Glück. Durch das Wissen über diese Verhandlungsinhalte war ich gut vorbereitet, und irgendwie traf ich den richtigen Ton und konnte durch meine Art meine Verhandlungsgegner überzeugen und dabei ihre Argumente minimieren. Die Verhandlungen führte ich zum Ende. Ergebnis war, ich hatte mehr herausgeholt, als mein Chef gedacht hatte. Grinsend teilten mir meine Gesprächspartner mit, dass ihre Firma so ganz heimlich 10% Anteile von unserer Firma gekauft hatte, Sie wähnten sich als neue Chefs. Ein Blick zum Anwalt, er nickte, und ich teilte denen mit, dass mein Chef bereits 15% von ihrer besäße und unser Firma zusätzlich noch 20% eingekauft hatte. Damit war mein Chef Hauptaktionär.

Als mein Chef 3 Stunden nach dem Telefonat doch erschien, hielt ihm unser Anwalt nur den Vertrag hin und meinte, er solle nur unterschreiben. So kam ich als Jungspunt zu meiner jetzigen Tätigkeit. Ich war Berater und Ansprechpartner für unsere Großgeschäftspartner. Durch dieses Ereignis begann meine berufliche und bis jetzt sehr erfolgreiche Karriere. Ich hatte eigentlich in meinen jungen Jahren alles erreicht, nur eins nicht, ich war immer noch Single.

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 708 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
badefreund hat 2 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für badefreund, inkl. aller Geschichten
Email: badefreund@yahoo.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für badefreund:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Romantisch"   |   alle Geschichten von "badefreund"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)