Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Forbiddenlove (vorletzter Teil) (fm:Grosse Titten, 15510 Wörter) [6/6] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Jun 25 2020 Gesehen / Gelesen: 2043 / 1476 [72%] Bewertung Teil: 9.75 (12 Stimmen)
Das dolce Vita mit den beiden kurvigen Frauen geht für Peter in vollen Zügen weiter, mal die Italienerin, mal seine Mutsch, oder auch zu dritt

[ Werbung: ]
camdorado
Erotik Chat und Privat Cams!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Monika Mueller Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

orbidden Love - Teil 6, wieder zu Hause- Antonella, die Reinigungsfrau von Petra und ihrem Sohn © Monikamausstr@web.de (abgeschlossener Roman)

Nach einer Weile wachte er auf und starrte nach Links, zu seiner Mutsch, Petra hatte sich nach dem geilen Dreier offensichtlich umgezogen und trug nun ein seiden-schwarzes durchsichtiges Negligee, es war leicht durchsichtig und obwohl es unten recht weit war, konnte es doch nicht ganz ihren Bauch verdecken, der nun ab dem Bauchnabel abwärts zu sehen war, seine Mutsch verstand was von sexy Wäsche, nun konnte er auch ihren BH deutlicher ausmachen, der aus schwarzer Spitze war und offensichtliche Probleme hatte ihre enorme Brüste zu tragen. Petra lächelte ihren Großen etwas mitleidig zu; tatsächlich musste er wohl einen recht amüsanten Anblick geboten haben: mit einem aus seiner Hose herausragendem Schwanz starrte er seine Mutsch an, wobei sein Freund jetzt schon recht senkrecht dastand, wie schon zuvor kam sie auf Peter zu und legte eine Hand um seinen Penis, der sofort zu voller Größe anschwoll, betrachtete sich ihn sorgfältig und zog dann langsam seine Vorhaut komplett zurück, allein schon dieses Gefühl war überraschend überwältigend doch sie setzte noch einen drauf und küsste die Spitze seiner Eichel mit ihren sanften Lippen, dann ließ sie ihn los, verschränkte ihre Arme hinter ihrem Rücken, machte ihren Mund auf und richtete ihren Blick von unten zu ihm hoch, dieser Anblick, wie sie unten vor ihm kniete und ihn mit weit geöffnetem Mund anschaute, gab Peter den Rest und er bewegte langsam sein Becken und damit seinen Penis in Richtung ihres Mundes, als seine Eichel eingetaucht war schlossen sich ihre warmen Lippen und er spürte wie sie sanft mit ihrer Zunge seine Eichel umspielte, ihre gepressten Lippen bewegten sich leicht hin und her als sie anfing leicht zu saugen, dabei blickte sie stets in seine Augen und nahm auch ihre Hände nicht zur Hilfe, sondern ließ sie hinter ihrem Rücken verschränkt. Ihre Zungenspiele wurden etwas heftiger als sie plötzlich innehielt, seinen Schwanz entließ und zu ihm sagte, "fick mich in den Mund!" , aber obwohl Peter bisher eher in der passiven Rolle war, spürte er wie sich durch die Erregung, die seine geile Mutsch in ihm auslöste, eine Art sexueller Aggression seiner bemächtigte.

Peter umfasste ihren perfekt frisierten, leicht gelockten Kopf und stieß ihr seinen Harten Penis tief in den Mund, ihr Würgreflex setzte ein und sie verzog leicht das Gesicht, doch ohne dabei ihren Blick von ihm zu wenden und er holte Unbeirrt nochmal etwas aus um noch tiefer in ihren tiefen Rachen vorzustoßen, trotz ihres leichten Hustens wiederholte Peter seine Stoßbewegungen und fühlte wie seine Eichel ihren Rachen ausfüllte, ihre Augen röteten sich und wurden schon leicht feucht und er zog seinen Penis etwas zurück, sie schnappte nach Luft und musste Schleim spucken, ohne sie lange verschnaufen zu lassen, versenkte Peter seinen Dolch wieder tief in ihrem Rachen und fickte ihren Mund mit schnellen Bewegungen. " Oh ja Petra, zeig mir deine Titten", forderte Peter seine Mutsch auf und half ihr das Negligee über ihren Kopf zu ziehen, als sie dann ihren BH öffnete, sprangen ihre voluminösen Brüste regelrecht heraus, sie hatte von Natur aus eine melonengroße Oberweite, bewundernd betrachtete er ihre fantastischen Brüste, die sich bei jeder Bewegung wallend hin und her bewegten, dadurch zusätzlich erregt, wollte Peter sehen wie sich später dann sein Sperma über ihre Brüste ergießen würde, wieder fiel sein Blick auf ihre riesigen Brüste und es erregte ihn unheimlich und er hatte nur noch den einen Wunsch, er wollte seinen Speer versenken und seine eigene Mutsch zwischen ihren fantastischen Brüste ficken also führte Peter seinen Speer in Richtung ihres Busens und Petra verstand, was ihr Großer von ihr wollte und sagte, "wart mal mein Schatz" und stieg aus dem Bett, "und setz dich an den Rand des Bettes", sagte sie bestimmt und näherte sich Peter und begab sich vor ihm auf die Knie, packte ihre voluminösen Brüste mit den Händen, hob sie etwas und presste sie zusammen, wie um sie ihrem Sprössling zu präsentieren, "gefallen sie dir?", fragte sie mit einem kecken Blick und Peter nickte heftig ohne seine Augen von den zwei großen Lustkugeln nehmen zu können und Petra ließ ihn näher an sich heran rutschen, sodass sein Dolch sich jetzt genau auf der Höhe ihrer großen Oberweite befand und dann umschloss Petra seinen harten Freund mit ihren wohlig warmen Brüsten und fing an sie hoch und runter zu bewegen, dann spuckte Sie mehrmals auf seine Eichel, damit er besser gleiten konnte und sah ihn dabei an, und fickte ihn mit ihren herrlichen Brüsten, sah ihn an und sagte zu ihm," und sage niemals mehr, das ich dich nicht zwischen meinen Brüsten ficke und dich nicht geblasen habe, Antonella hat es mir erzählt und sich damit gebrüstet, das Sie es bei dir gemacht hat, das durfte ich natürlich

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 1336 Zeilen)



Teil 6 von 6 Teilen.
alle Teile anzeigen  



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Monika Mueller hat 7 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Monika Mueller, inkl. aller Geschichten
Email: Monikamausstr@web.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Monika Mueller:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Grosse Titten"   |   alle Geschichten von "Monika Mueller"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)