Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Die gewonnene Kreuzfahrt (fm:Grosse Titten, 11578 Wörter) [1/2] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Jun 25 2020 Gesehen / Gelesen: 9570 / 8147 [85%] Bewertung Teil: 8.87 (70 Stimmen)
Doris gewinnt eine Karibikkreuzfahrt und erwischt zu Hause ihren Ehemann in Flagranti, als Rache nimmt sie ihren Sprössling mit auf die schöne Kreuzfahrt

[ Werbung: ]
transendating
Transendating! Hier findest du Transsexuelle!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Monika Mueller Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Die gewonnene Kreuzfahrt 153 Seiten

© Monikamausstr@web.de Roman in mehreren Teilen Heute Teil 1

Doris war glücklich mit Peter, ihrem Mann, sie lebte mit ihm zusammen, hatte sie mit Ralf einen Kind, ihr Großer war vor ein paar Monaten gerade 18 Jahre alt geworden und lernte bei der Post in einem Dienstleistungsberuf als Paketzusteller und was man sonst noch dort lernt. Doris war wie Peter 40 Jahre alt, und sie hatte noch eine zehn Jährige jüngere Schwester, so gesagt eine Spätzünderin, die sehr früh das Elternhaus verlassen hatte, weil sie sich einen Beruf ausgesucht hatte, mit diesem ihre Eltern nie klar kamen, alleine schon, wie Angela lebte, auf Ibiza ein Lotterleben führte und auch Angela hatte wie ihre ältere Schwester Doris eine ansehnliche Oberweite, die Angela natürlich für ihren weiteren Werdegang gekonnt einsetzte und damit ihr Geld verdiente, der Vater der beiden, verzieh seiner jüngsten nie und so kam es das sie früh auszog und nie mehr nach Hause kam. Doris lebte mit ihrem Ehemann Peter schon seit Jahren in einer eigenen Wohnung und Ralfs Mutsch hatte neben ihrem Beruf auf Vollzeit und dem Haushalt noch eine Leidenschaft, sie löste gerne Kreuzworträtsel und machte immer mit, wo es ging, versendete dutzendweise Postkarten, wo sich die Post natürlich sehr freute und es gab immer wieder kleinere Gewinne, für große Gewinne, also die Hauptpreise war leider bis heute die Glücksfee nicht Hold zu der Familie, tja Glück in der Liebe und Pech im Spiel, wie man so schön sagte.

Doris und Peter hatten im Bett fast keine Tabus untereinander, nur alles was in die Toilette gehörte, sollte dort auch hin, früher taten sie alles mögliche im Bett, kamen am Wochenende nie aus den Federn und waren am Anfang ihrer Beziehung sehr experimentierfreudig, aber dies ließ mit der Zeit nach, war es früher mehrmals täglich, noch bevor sie Schwanger von ihm wurde, weitete es sich nach der Schwangerschaft nicht mehr so oft, da ging es in der Woche 4-5 mal, wegen dem Vollzeitberuf, die Jahre vergingen, dann wurde es auf das Wochenende gesetzt, wo sie tollen Sex hatten, aber mit den Jahren war der Wochenendsex auch nicht mehr der Bringer, es wurde so in die Richtung von 08/15 Sex, längst hatte sich Doris nach eine andere Art von Sex und Befriedigung umgesehen, ihren Mann wegen der Bettflaute zu betrügen, wollte sie nicht, dazu liebte sie ihn so sehr und so musste dann eben in den 90 igern diese Beate aus Flensburg mit ihrem Versandhandel der reifen vollbusigen Vollblutfrau mit diversen Sexspielzeugen helfen. Peter war anfangs vernarrt in Doris, der schlanken Vollblutfrau mit den extremen Kurven oberhalb ihres Bauchnabels und er liebte es besonders, wenn sie wie eine Furie auf ihrem Partner ritt, dies war neben Doggystellung einer seiner Lieblingsstellung, mit ihren Busen zu spielen, war damals für ihn mit ihrer 75C Körbchen eine Wonne, dann aber wurde sie schwanger von Peter und mit dem Baby im Bauch wuchs auch ihre Oberweite dermaßen, leider fand er ihre Körbchengröße von 95F bis G, während ihrer seit Monaten andauernden Schwangerschaft etwas zu groß geraten, sie hatte ihn öfters versucht mit ihren Brüsten beim Busenfick zu verwöhnen, aber er liebte wohl ihre dicken Kurven nicht so, weil er wohl nur auf eine "Handvoll" stand und das machte Doris doch etwas traurig, das sie schon überlegte, bei sich nach dem Abstillen von der Kasse bezahlten Brustverkleinerung durchführen zu lassen um ihre alte Busengröße von 75 oder 80C, wie vor der Schwangerschaft wieder zu bekommen.

Leider für Peter wurden ihre Brüste auch nach dem Abstillen nicht so klein, wie sie es gehofft hatte, trotz Schwangerschaftstraining und sie bekam von der F bis G-Größe letztendlich ein E-Körbchen und hatte somit auch eine durchaus sexy aussehende große 85E Körbchengröße und so kam es, das ihr Peterle, natürlich ohne ihr Wissen, sich auch anderen Frauen widmete, die ein B, allerhöchstens C-Körbchen hatten. Die Jahre vergingen und Doris merkte die ganze Zeit nicht, das er seine Frau mit einer anderen Betrog und beide wurden älter und reifer auch ihr Sohn, für Ralf war seine Mutsch während seiner Pubertät eine Augenweide und er fand ihre Figur mächtig Heiß, auch seine besten Freunde, Schulkameraden, waren für ihn stolz, das Ralf eine solche geile kurvige Mutsch hatte, aber für Ralf war seine Mutsch ein Neutron, denn sie war ja seine eigene Mutsch, seine besten Freunde hingegen, waren von ihrem kurvigen Aussehen begeistert und ließen es Ralf auch wissen, das sie auf seine extrem kurvige Mutsch standen.

Die Wochen vergingen, die Liebe zwischen Peter und Doris ließ, wie oben ja schon beschrieben, nach und Doris war frustriert und sie machte

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 972 Zeilen)



Teil 1 von 2 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Monika Mueller hat 7 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Monika Mueller, inkl. aller Geschichten
Email: Monikamausstr@web.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Monika Mueller:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Grosse Titten"   |   alle Geschichten von "Monika Mueller"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)