Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Katja der Traum aller Männer (fm:Sex bei der Arbeit, 397 Wörter) [1/2] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Jun 27 2020 Gesehen / Gelesen: 7113 / 1 [0%] Bewertung Teil: 6.84 (45 Stimmen)
Jeder hat diese eine Kollegin, die einfach alle Kollegen scharf finden. Es folgt Bürosex von der scharfen Sorte.

[ Werbung: ]
mydirtyhobby
My Dirty Hobby: das soziale Netzwerk für Erwachsene


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© dehon Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Ich habe eine Arbeitskollegin Katja. Sie ist 27 Jahre alt, hat braune lange Haare, süsse Grübchen, volle Lippen, sexy kurven, volle feste Brüste und ein wunderschönes Gesicht. Kurz gesagt eine Frau die Mann gerne ansieht und an die Mann sich gerne unter der Dusche erinnert.

Heute erzähle ich Euch, wie einmal meine heissen Träume real wurden. Es ist Sommer und Katja hat einen kurzen Rock und ein enges T-shirt an. Wenn sie sich bückt, sieht man einen Tanga hervorblitzen. Einfach göttlich.

Ich bin mal wieder in ihren Büro und verwickle sie in ein Gespräch. Während des Gespräches muss sie etwas aus einem unteren Regal herausholen. Ich gucke wieder auf ihren Tanga Po, der herausblitzt. Sie merkt es und grinst mich an " Dir gefällt wohl was Du da siehst" und zeigt auf die Beule in meiner Hose. Ich bin total beschämt und werde rot. Darauf sagt sie: "Brauchst dich nicht schämen. Habe doch schon oft gemerkt, wie Du mich beobachtest und dabei einen Ständer bekommst. Finde Dich übrigens auch süss".

Darauf werde ich noch roter und bekomme nur ein "Danke" hervor. Sie grinst mich an, geht an mir vorbei und schließt die Büro Tür ab. Macht den AB rein, kommt auf mich zu, fasst mir in den Schritt und fängt an mich leidenschaftlich zu küssen. Mein Ständer wird immer größer und Katja packt immer wieder in meinen Schritt.

Ich packe sie an ihre Po, kneife ihren sexy Po immer wieder, küsse sie am Hals. Katja stöhnt auf und sagt: "Ich kann nicht mehr, ich will dich endlich spüren, hemmungslos von dir geflickt werden". Darauf beginnt sie meinen erregierten Schwanz zu befreien. Er springt ihr quasi nur so entgegen. Sofort beginnt sie ihn zu wichsen und meine Hoden zu liebkosen. Ich stöhne auf. Auch ich will sie endlich nackt sehen und streife ihr Tshirt hoch und küsse ihr Dekolleté. "Wow" kommt es aus mir heraus. Sie grinst und zieht sich ihren Rock und Tanga aus, und sagt dabei"Wenn ich Dir oben schon so gut gefalle, dann gefällt Dir das bestimmt auch" Ich quittiere Ihre Aussage indem mein steifer Schwanz noch ein Stück wuchs. Sie sagt darauf " Fick mich hier auf den Schreibtisch" Ich sage garnichts sondern setze meinen harten an ihre nasse Spalte und beginne sie hart zu ficken. Sie stöhnt immer lauter, nach einer Zeit kommen wir beide....Doch wir haben noch nicht genug voneinander.... Fortsetzung folgt



Teil 1 von 2 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
dehon hat 4 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für dehon, inkl. aller Geschichten
Email: dehonstorys@gmx.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für dehon:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Sex bei der Arbeit"   |   alle Geschichten von "dehon"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)