Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Mein erster Swingerclub Besuch (fm:Das Erste Mal, 6609 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Nov 05 2020 Gesehen / Gelesen: 12678 / 11314 [89%] Bewertung Geschichte: 9.42 (130 Stimmen)
Nach monatelangem sexuellem Desinteresse meines Mannes beschloß ich mir meine Befriedigung woanders zu holen ....

[ Werbung: ]
privatamateure
PrivatAmateure: Bilder, Videos, chatten, flirten, Leute treffen!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Nicole72 Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Ich parkte mein Auto auf dem Parkplatz des Swinger Clubs ein und wurde wieder total unsicher. Sollte ich nicht doch lieber einen Rückzieher machen und ist das Richtig was ich gerade vor habe ?

Dann dachte ich mir aber, dass ich mich jetzt monatelang mit dieser Entscheidung gequält hatte und jetzt nicht, einige Meter vor dem Eingang, einen Rückzieher machen konnte und wollte.

Meine Ehe war de facto am Ende; nach mehr als 30 Jahren mit vielen "Ups and Downs" hatte mein Mann endgültig das Interesse an meiner Person verloren. Dies war umso bedauerlicher, da sein Desinteresse diesmal nicht, mit einer seiner vielen zwischenehelichen Affären begründet war sondern er scheinbar wirklich mit unserer Beziehung abgeschlossen hatte.

Vor allem sein sexuelles Desinteresse tat mir körperlich und seelisch sehr weh und kränkte mich zu tiefst. Sex war mir nie so wichtig wie ihm aber mit nunmehr fast 50 Jahren wollte ich nicht zur Kenntnis nehmen, dass es dies in sexueller Ebene für mich gewesen wäre. Auch veränderte der scheinbar bevorstehende Wechsel meine Lust auf Sex und daher tat seine Ablehnung zusätzlich weh.

Ich hätte nie im Leben daran gedacht jemals in meinem Leben in einen Swinger Club zu gehen um mir sexuelle Befriedung zu suchen. Die mehrmaligen Vorschläge meines Mannes diesbezüglich ekelten mich an und waren daher für mich ein absolutes "NO GO".

Da ich aber generell meine sexuellen Erfahrungen nur mit meinem Mann, welchen ich seit meinem 16 Lebensjahr kannte, machten konnte und zusätzlich nicht gerade der kontaktfreudigste Mensch war und ich auch weder Lust noch Zeit hatte mich jetzt langwierig auf die Suche nach einem passenden neuen Lover zu machen, war der Club für mich schlussendlich die einfachste Möglichkeit meine sexuelle Lust zu stillen.

Und ich war seit Monaten richtig geil und unbefriedigt! Bis vor kurzem war es für mich unvorstellbar mit einem anderen Mann Sex zu haben ohne dabei Liebe, Geborgenheit und Vertrautheit zu verspüren aber weiterhin frustriert und unbefriedigt durch die Welt zu laufen war für mich auch keine wirkliche Alternative. Außerdem fand ich den Besuch eines Swinger Clubs als unkomplizierteste Möglichkeit mich befriedigen zu lassen ohne dabei eine Verpflichtung bzw. eine komplizierte Beziehungsgeschichte eingehen zu müssen. Auch bin ich nicht der Typ Frau, welche in diversen einschlägigen Internetforen sich auf die Suche nach Sexpartner macht.

Motiviert durch diese Gedanken stieg mich nunmehr - selbstbewusst und gespannt der Dinge die mich in Kürze erwarten würde - aus dem Auto und betrat den Club. Das Ambiente des Clubs war mir schon aufgrund diverser Bilder auf der Homepage bekannt, aber ich war erfreut, dass es nicht so schmuddelig wirkte, wie auf den Fotos. Da der Club erst seit einigen Minuten geöffnet und daher noch sehr spärlich besucht, was man jedoch auch schon an den wenigen Fahrzeuge, die am Parkplatz standen, vermuten konnte.

Eine ältere, sehr gepflegte und freundlich lächelnde Dame bemerkte mein Eintreten und kam auf mich zu um mich sehr herzlich zu begrüßen und willkommen zu heißen. Sie merkte gleich, dass ich neu war und daher bot sie mir an, auf einem der Tische im Barbereich begann mir den Club näher vorzustellen. Sie erklärte mir auf sehr angenehme Art und Weise den Ablauf und die wenigen Spielregeln und zeigte mir dann den Weg zu den Umkleidekabinen.

Durch ihre sehr einfühlsame Art und Weise half sie mir extrem mich schnell wohl zu fühlen und mir so etwaige Bedenken und Ängste zu nehmen. Sie erzählte mir auch, dass sie sehr viele Stammgäste hätte und sie extrem viel Wert auf Niveau und Diskretion legen würde und auch vehement einschreiten würde, wenn vor allem das männliche Geschlecht sich nicht an ihre Spielregeln halten würde.

Da ich meinem Mann gesagt hatte, dass ich mich mit einer Freundin treffen würde, hatte ich die für den Club vorgesehenen Kleidungsutensilien in einer eigenen Tasche verstaut, welche ich nunmehr neben den Spint stellte und ich begann auszuziehen und noch eine erfrischende Dusche zu nehmen. Ich cremte meinen immer noch herzeigbaren Body mit meiner Lieblingscreme ein und zog mir dann meinen

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 689 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Nicole72 hat 5 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Nicole72, inkl. aller Geschichten
Email: nicolehot666@gmx.at
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Nicole72:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Das Erste Mal"   |   alle Geschichten von "Nicole72"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)