Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Mein Leben als Cuckoldress (fm:Cuckold, 2506 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Nov 25 2020 Gesehen / Gelesen: 9215 / 6006 [65%] Bewertung Geschichte: 8.23 (60 Stimmen)
Wie ich meinen Lover kennenlernte und sich unsere Cuckoldbeziehung entwickelte.

[ Werbung: ]
nightclub
Nightclub EU! Die heisseste Deutsche Porno Filme!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Cucki Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Mein Mann und ich sind seit einigen Jahren verheiratet und führen eine nicht ganz gewöhnliche Ehe. Wir lieben uns sehr, aber in Sachen Sex kann mein Mann mich nicht richtig befriedigen was ich ihn aber nicht merken lasse. Vor einiger Zeit gestand er mir, das er Cuckoldneigungen hat, was bedeutet, das er es erregend und geil findet, wenn ich mit anderen Männern Sex hätte. Im Anfang wollte ich eigentlich nichts davon wissen, aber mit der Zeit hatte ich doch Verlangen nach mehr und anderem Sex in unserer Beziehung. Wir waren im Urlaub auf Malle und lernten einen sehr netten Mann an unserem Nachbartisch beim Frühstück und Abendessen im Hotel kennen. Abends gingen wir in die Bar und tranken ein paar Coctails. Wir waren schon ein wenig ausgelassen und Walter flirtete mit mir und machte mir ständig wegen meiner Figur und meines Aussehens Komplimente. Jan, meinem Mann, schien das sehr zu gefallen und er hatte nichts dagegen, als mich Walter zum Tanz zu einem Schmuselied aufforderte. Eng umschlungen drehten wir uns auf der Tanzfläche und kamen uns immer näher. Als Walters Hand über meinen Rücken zu meinen Po glitt, erwischte ich mich, als ich das gleiche Tat. Plötzlich küssten wir uns zärtlich und schmiegten uns noch enger aneinander Ich spürte bereits jetzt einen harten Wiederstand in Walters Hose, der nicht zu klein war. Jan, der uns zusah, lächelte mir zu und freute sich erkennbar. Als wir zurück an unseren Tisch kamen sagte er: Ihr gebt ein tolles Paar ab, es macht mich völlig geil, dich und Walter so zusehen. Wollen wir den Abend nicht auf unserem Zimmer ausklingen lassen. Ja sehr gerne sagte Walter und ich stimmte erst zögerlich aber dann doch zu. Im Fahrstuhl schon nahm Walter mich in seine Arme und küsste mich Leidenschaftlich was ich auch erwiderte. Im Hotelzimmer angekommen hatten wir nur noch Augen für uns. Jan ließ uns gewähren und setzte sich in einen Sessel in der Ecke. Walter zog mich aus, legte mich aufs Bett und leckte meine Muschi bis ich den 1. Orgasmus hatte. Dann vögelte er mich in vielen Stellungen mit seinem recht großen Schwanz und brachte mich von Höhepunkt zu Höhepunkt. Als auch er abspitzen musste ließ ich ihn auf meine Brüste spritzen was er liebend gerne tat. Ich massierte mir seinem Samen auf meine Brüste ein, und leckte auch etwas mit meiner Zunge ab. Es war einfach herrlich. Jan hatte in der Zwischenzeit seinen kleinen Schwanz selber zum abspritzen gebracht und saß still in seinem Sessel. Ist es das, was du willst, fragte ich Jan? Ja sagte er das ist wundervoll geil. Von nun an hatte ich keine Lust mehr auf Sex mit Jan, ich wollte nur noch von Walter gevögelt werden, was er den Rest des Urlaubs auch ausgiebig tat. Da Walter in Deutschland nicht weit von uns wohnte, entwickelte sich eine richtige Cuckoldbeziehung zwischen uns. Die Rolle der Cuckoldress gefiel mir immer besser und Walter,der inzwischen mein Bull war und ich erzogen Jan zu unserem Diener der alles tun musste, was ich ihm sagte. 2 mal pro Woche fuhr ich zu Walter in seine Wohnung und er fickte mich richtig durch. Auch Analverkehr praktizierten wir mitlerweile, da ich dann ganz besonders starke Orgasmen hatte. Jan durfte dann, wenn ich nach Hause kam, den Rest Samen von Walter aus meiner Muschi lecken und mich noch ein wenig verwöhnen. An den Wochenenden kam Walter dann zu uns und Jan konnte dann zusehen, wie Walter mich von Orgasmus zu Orgsmus durchvögelte., was ihm ja gefiel. Jan musste ab sofort immer einen Peniskäfig tragen und durfte nur abspritzen, wenn wir es ihm erlaubten. Wenn Walter mich richtig gut gevögelt , und Jan den Samen von Walter aus meine Muschi geleckt hatte und ich dann nochmals einen Orgasmus bekam, durfte er auch 1 mal abspritzen. Vögeln durfte Jan mich nicht mehr. So entwikelte sich unsere Beziehung zu einem richtigem Cuckoldpaar und Jan konnte man nun als C2 Cuckold bezeichnen. Um Jan zu einem echten C3 Cuckold zu machen faßten wir eines Tages den Entschluss, das ich mich von Walter schwängern lassen wollte. Als ich Empfängnissbereit war, holten wir Jan ins Schlafzimmer und banden ihn auf einem Stuhl fest. Das war nichts außergewöhnliches das gehörte zu den Ritualen eines Cuckolds dabei. Jan konnte nun zusehen, wie Walter mich richtig gut durchvögelte. Dann sagte ich zu Jan: Ich habe seit einigen Tagen die Pille abgesetzt und Walter wird mich nun besamen und ich hoffe, das er mich bald schwängert. Ich legte mich auf den Rücken, zog meine Beine bis zu meinem Kopf hoch, damit Walter auch ganz tief in mich eindringen konnte und sagte zu Walter: fick mich jetzt mit deinem großen dicken Schwanz und spritz mir deinen Samen tief in meine Muschi. Walter vögelte mich in dieser Stellung noch zu einigen Orgasmen bis auch er kam. Ja Ja sagte ich spritz mir deinen ganzen Samen jetzt in meine heiße Möse, cum insite my. Dabei sah ich ihm tief in die Augen und küsste Walter mit einem tiefen Zungenkuss. Und Walter spritzte eine Menge Samen in mich hinein. Da Walter immer einen sehr starken Samererguss hatte lief etwas Samen neben seinem Schwanz aus meiner Möse. Ich lagerte mein Becken aber richtig hoch, sodas sehr viel Samen in meine Möse blieb. Jan wollte protestieren, aber es war schon zu

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 145 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Cucki hat 10 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Cucki, inkl. aller Geschichten
Email: Fraseka@gmx.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Cucki:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "Cucki"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)