Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Gruppenfick mit alten Männern und dem Chef (fm:Ältere Mann/Frau, 1725 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Feb 19 2021 Gesehen / Gelesen: 8802 / 7163 [81%] Bewertung Geschichte: 8.80 (80 Stimmen)
Mir (W18) besteht eine Abmahnung bevor. Um diese zu umgehen, macht mein Chef (M55) mir ein spezielles Angebot.

[ Werbung: ]
amateurerotik
Amateur Erotik! Richtige Amateure, nur vom feinsten!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© SecretMarie Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Die Sonne strahlt durch das Fenster in mein Gesicht. Und schon wieder komme ich zu spät ins Büro. In größter Eile ziehe Ich meine Bluse und meine enge Jeans an. Heute sieht mein Arsch besonders knackig aus.

Für Unterwäsche war heute mal wieder keine Zeit. Der rote Lippenstiff darf aber nicht fehlen. Es wartet ein riesiger Berg voll Arbeit auf mich und mein Chef... Er ist ein großer kräftiger Mann mit grau silbernem Haar. Er hat einen stoppligen Dreitagebart und sieht unfassbar heiß in seinem Anzug aus. Er ist allerdings ziemlich streng und duldet keine Fehler. Neben der Tatsache, dass mir das sehr auf die Nerven geht muss ich zugeben, dass mich das richtig anturnt - sein Befehlton und seine raue Stimme.

Als ich dann 10 Minuten zu spät auf der Arbeit eintreffe, werde ich direkt in sein Büro zitiert. Plötzlich spürte ich diese Wärme zwischen meinen Beinen. Ich merke, wie heiß mich das werden lässt. Aber egal, jetzt ist Konzentration angesagt. Im Büro angekommen, habe ich dann meine erste Abmahnung bekommen. Große Wut brodelt in mir auf und ich werde etwas lauter und neige dazu ausfallend zu werden.

Mein Chef versucht mich etwas runterzubringen, damit die Kollegen nichts mitbekommen. Er hält seine Hand plötzlich auf mein Mund, sodass ich vor Schock verstumme. Er flüstert "wenn du jetzt anständig bist und tust, was ich dir sage, überlege ich mir das mit der Abmahnung nochmal"

Meine Klit pulsiert in dem Moment, als er anfängt mir mit seiner erotischen Stimme ins Ohr zu flüstern. Ich nicke einfach nur um ihm zu signalisieren, dass ich einverstanden bin. Schon davor fasst er, ohne zu fragen, in meine Bluse und geiert auf meine geilen großen Titten. Ich seh nur die dicke Beule in seiner Hose und kann schon ahnen wie geil er sein muss. "heute wirst du benutzt du dreckige Schlampe" höre ich ihn in mein Ohr flüstern. Er drückte mich gegen den Tisch, sodass ich mich nur noch mit beiden Händen auf den Tisch abstützen konnte.

Dadurch sprangen meinen Titten direkt in seine Augen. Ich sah sein gierigen Blick und ehe ich was sagen konnte, riss er meine Bluse auf. Ich wurde rot, als mir bewusst wurde, dass ich heute morgen meine Unterwäsche vergessen hatte anzuziehen. Nun sprangen ihm meine Titten förmlich entgegen. Er war so gierig und begann sofort beide kräftig zu kneten. Es machte mich so heiß ich biss auf meine Lippe um mir ein Stöhnen zu verkneifen. Ich spürte plötzlich warmen feuchten Atem auf meinem Nippel. Er leckte ihn genüsslich ab während er den anderen mit seinen Fingern zwirbelt. Uff, meine Fotze ist ganz nass ich versuche mir nichts anmerken zu lassen... Er knabbert an meinen Nippel und genießt jede Sekunde. Er merkt, wie es mich anmacht und schlägt mir auf die Brust.

"Du kleine Schlampe bist wohl gierig nach meinem Schwanz, aber den wirst du erstmal nicht in deinem süßen Fötzchen spüren. Du kannst dich jetzt erstmal hinknien so wie es sich für ein anständiges Mädchen gehört" Ich kniete mich hin und machte intuitiv meinen Mund auf.

"Du kleines vertrautes Stück machst das sicher nicht zum ersten mal". Ich schüttelte den Kopf. "Streck deine Zunge raus und guck mir in Augen, während ich meinen Schwanz raushole" Ich tat was er sagt, plötzlich spürte ich seine leicht feuchte Eichel auf meiner Zunge. Ich fing an sie zu umkreisen schaute kurz hin und sah dieses heftige Glied. Er sah in meinen Augen, dass ich kurz erschrak. "Was ist? Hast du etwa Angst, der passt nicht in dein Fickmaul ?" Er hatte den Satz nicht einmal ganz ausgesprochen und sein schwanz füllte schon meinen Mund. Ich machte einfach mit, er hielt meine Haare zum Zopf zusammen und fickte meinen Rachen. Zwischendurch würge und atme ich. Im gefiel es, wie machtlos ich war. "Du bist so eine kleine Dreckssau. Dich muss ich heute Abend meinen Freunden präsentieren. Die geilen Böcken ficken eh alles und freuen sich wahrscheinlich jetzt schon in dein Fickmaul zu spritzen" Nach ein paar Stößen in meinen Rachen hörte ich ihn stöhnen und fühlte wie sein warmer Saft meinen Hals runter läuft. "So Schlampe, damit du keine Abmahnung bekommst, sehen wir uns heute Abend in meinem Haus mit meinen Männern verstanden?" Ich nickte und ging wieder an die Arbeit. Meine Pussy immernoch so feucht, wieso erregte es mich so ? Mein Chef ist 55 und ich bin doch gerade einmal 18.

Mein Job ist sehr wichtig und ich kann mir keine Abmahnung erlauben, deshalb beschloss ich am Abend meinen Chef wie geplant zu besuchen. Sein Haus war riesig und sah wirklich teuer aus, ich traute mich gar

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 86 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
SecretMarie hat 2 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für SecretMarie, inkl. aller Geschichten
Email: secretmarie@web.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für SecretMarie:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Ältere Mann/Frau"   |   alle Geschichten von "SecretMarie"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)