Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Eine Romanze beginnt (fm:Romantisch, 1823 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Feb 22 2021 Gesehen / Gelesen: 5389 / 3576 [66%] Bewertung Geschichte: 8.96 (80 Stimmen)
Es war vor dem Jahre 2010, da ist mir diese Geschichte tatsächlich passiert. Heute ist mir so danach und deswegen schreibe ich dieses Mal nieder. Besserwisser, Nörgler und Rechtschreibgelehrte bitte kein Feedback, da jeder das wiedergeben ma

[ Werbung: ]
camdorado
Erotik Chat und Privat Cams!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Ehebrecher Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Es war vor dem Jahre 2010, da ist mir diese Geschichte tatsächlich passiert.

Heute ist mir so danach und deswegen schreibe ich dieses Mal nieder. Besserwisser, Nörgler und Rechtschreibgelehrte bitte kein Feedback, da jeder das wiedergeben mag wie er es mag, sollten es selber besser machen.

Wer auch eine Geschichte mit hartem Sex und anderen härteren erotischen Dialogen ist hier falsch, es ist eine Romanze wie sie sich langsam mit viel Gefühlen entwickelte und auch im Herzen verankert war.

Es war die Zeit wo MSN Chats und diverse andere noch an der Tagesordnung waren und von WhatsApp weit und breit nichts zu sehen war. Da ich immer wieder ein neugieriger aber auch sehr chatfreudiger Mensch war suchte ich in diversen Chats einen Ausklang zu meiner Ehe, in welcher sich ein wenig der Zahn der Zeit nach 15 Jahren eingeschlichen hatte. Ich war immer wieder auf der Suche nach Gesprächen, welche nicht unbedingt pornografisch oder nur den einen Hintergedanken hatten, so fand ich in einem der Foren eine nette angenehme Frau, ebenfalls gebunden und ähnlich getaktet wie ich es war.

Wir plauderten lange Stunden, oft Nächte und es stellte sich heraus, dass sie in ihrer Ehe zwar gebunden aber nicht gerade die anschmiegsame Seite vorfinden konnte. Da wir beide ähnlich getaktet waren ergaben sich oft sinnliche lange Gespräche, welche immer öfters dahin führten, dass wir über sanfte Küsse, Streicheleinheiten und die Wärme und Nähe des Partners sprachen. Wir wurden uns immer vertrauter und so sprachen wir schon einige Male intimeres an, welche Sehnsüchte man hat, wie man sich gerne streichelt und es auch mag gestreichelt und liebkost zu werden.

Es ergab sich auch dass wir uns mit Bildern bekannt machten. Sie war eine kleine sanfte sehr attraktive Mitfünfzigerin welche ein herzhaftes Lächeln im Gesicht hatte. Ich hingegen bin ein 2m nicht gerader schlanker 46 jähriger Mann, habe eine vielleicht dadurch Rauhe Hülle aber einen sehr weichen Kern. Irgendwie habe ich mich in das Gesicht der Lady verguckt, sie war einfach das Bild einer sehr feschen Lady.

Wir schrieben oft wie es aussieht ob man sich nicht mal treffen soll, wurde aber wegen unserer Partner und dem schlechten Gewissen immer wieder verdrängt.

Da sie immer wieder zu ihrer Kosmetikerin unterwegs war und auch im Süden Niederösterreichs eine Tochter besuchte fuhr sie immer wieder in meiner Gegend vorbei, was uns eines Tages auf die Idee brachte uns auf einer nahe gelegenen Raststation zu verabreden. Ich weiß heute noch es war ein Sonntagvormittag, ich fuhr von Zuhause unter dem Vorwand eines Vereinsmeetings weg und parkte mein Auto am vereinbarten Rastplatz etwas abseits. Mein Herz raste wie wild, ich hatte Schmetterlinge im Bauch und wusste nicht was auf mich zukommen werde.

Da sah ich wie ein kleiner roter Wagen in meiner Nähe einparkte und ein kleiner blonder Lockenkopf ur fesch stieg aus dem Auto aus, drehte sich umher um nach mir zu suchen und fand mich schließlich. Ich war damals mit einem größeren Van unterwegs und stand ein wenig abseits, da ich ein wenig bekannt bin in der Umgebung, stieg ebenfalls aus dem Auto und stellte mich hinter meine Fahrzeugtüre, wo sie mich dann von der Ferne hersah. Ich winkte und diese wunderschöne Fee eilte schnelleren Schrittes in meine Richtung. Als wir voreinander standen sahen wir uns lächelnd in die Augen, sie zu mir hoch, ich zu ihr herunter, es war kein Wunder bei 165 zu 200cm.

Ich reichte ihr meine Hand und sie ergriff diese, da ich nicht anders konnte umarmte ich sie und es war einfach himmlisch diesen Engel von Frau, diese sehr angenehm duftende wärmeausstrahlende Frau im Arm zu halten. Wir drückten uns eine unbestimmte Zeit, danach bat ich sie einzusteigen und half ihr dabei. Im Auto sitzend plauderten wir gleich wie 2 Freunde, welche sich schon jahrelang kannten und es war einfach toll mit dieser Frau zu plaudern. Ich war einfach von ihrer Ausstrahlung, ihrem Lächeln, ihren Augen, Lippen, sogar den Fältchen in ihrem engelshaften Gesicht, dem Stuppsnäschen begeistert.

Ich starrte sie an und sie fragte mich auf einmal was denn los sei, da näherte ich mich ihr, konnte die Wärme ihrer Lippen, den Atem und ihre

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 120 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Ehebrecher hat 5 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Ehebrecher, inkl. aller Geschichten
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Ehebrecher:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Romantisch"   |   alle Geschichten von "Ehebrecher"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)