Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Watched (fm:Sonstige, 22502 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: May 19 2020 Gesehen / Gelesen: 2068 / 1759 [85%] Bewertung Geschichte: 9.70 (103 Stimmen)
Ein Auftragsmörder verliebt sich in sein Opfer. Eine nur leicht erotisch angehauchte Kriminalgeschichte.

[ Werbung: ]
camdorado
Erotik Chat und Privat Cams!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© lost_of_mind Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Ein Auftragsmörder verliebt sich in sein Opfer. Eine nur leicht erotisch angehauchte Kriminalgeschichte. Autorenrechte © bei lost_of_mind, eine weitergehende Verbreitung ist nicht Gewünscht! Dies ist eine frei erfundene Geschichte, zufällige Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind nicht gewollt.

Watched

*Ein Auftrag*

Es war Kalt. Nochmal später Frost im nahenden Frühling. Gegen die Kälte half ein dicker Neopren- Taucheranzug unter seiner ansonsten alltäglich, fast schäbig wirkenden Kleidung. Damit die Dunstwolke des Ausatmens nicht die Linse beschlug trug er eine Neopren-Gesichtsmaske, wie sie auch Fahrradkuriere im Winter verwenden. Natürlich aus anderem Grunde.

Er rückte das Glas anders vor sein Auge. Prüfte nochmal die Entfernung und den Seitenwind. 420 Meter, Wind nur vielleicht 2-5m/sec, aber mehr von Vorne. Vergrösserung maximal, 40-fach. Eine Hand mit dickem Handschuh drehte an seitlichen Handrädern, welche leise klickten. Er zählte mit. Die Gelegenheit auf die er Tage schon gewartet hatte.

Das Ziel war hell erleuchtet, beide Zielpersonen befanden sich in einem Raum, dem Zimmer der Tochter, saßen entspannt auf dem Sofa, die Vorhänge geöffnet. Es handelte sich um eines dieser neumodischen Angeberhäuser, mehr Glas als Beton. Wie ein Aquarium. Damit man nur ja mit seiner perfekten Welt protzen kann und der gemeine Pöbel vor Neid erblasst. Die Initiative des Hausherren, Frauen haben es in der Regel gerne etwas kuscheliger. Seine dicken Handschuhe hatten am Zeigefinger einen schmalen Schlitz, die Fingerkuppe krümmte sich um das kalte Abzugszüngel.

Das ältere Ziel ist 41 Jahre alt, eine eher schlanke Frau mit leichten weiblichen Rundungen an den richtigen Stellen. Eine gute Hausfrau, sie hat keine Putzhilfe und trotzdem sind Haus mit Garten in tadellosem Zustand. Dabei schaffte sie es noch immer sehr ansprechend auszusehen. So wie in diesem Augenblick. Sie trug bereits ein Nachthemd.

Er richtete das feine Kreuz auf sie. Dunkelblonde halblange Haare, freundliches Gesicht, gute Haut, meist ungeschminkt. Auffallend schöne Hände. Sensible Hände, die manchmal die Klaviertastatur im Haus bedienten. Modische Bekleidung ohne anzugeben. So eine Frau hätte er sich immer gewünscht.

Das beleuchtete Absehen, das Fadenkreuz wanderte seitlich auf die jüngere Frau daneben. Auf den Solar Plexus, dort wo die Nerven des Körpers zusammen laufen, zwischen den spitzen Brüsten die sich unter dem weich fließenden Stoff des Schlafanzuges so ansprechend abzeichneten. Eine ausgesprochen schöne Frau, aber mit 19 ist sogar der Teufel schön.

Würde diese Person getroffen zusammen sacken dann würde sich die ältere Person daneben sofort um sie Kümmern, ihm den Hinterkopf zudrehen. Also Jetzt? Der Finger zuckte ganz kurz, ganz leicht. Nein. Noch nicht!

Was für eine Schande! Der Zeigefinger entspannte sich nochmal. Es war sein Auftrag das zu vollenden. Bisher hinterfragte er nie. Weder nach dem Sinn noch nach einer Rechtfertigung. Aber bisher betrafen seine Aufträge stets nur sehr fragwürdige Personen, die irgendwie Dreck am Stecken hatten.

Diesmal war es anders. Hätte er vorher gewusst um was es ging hätte er den Auftrag weiter vermittelt. Diese zwei Frauen hatten keinen Dreck am Stecken, sie waren ganz normale Menschen von nebenan, es gab ihnen nichts Vorzuwerfen. Außer dass die ältere der Beiden vielleicht den falschen Mann geheiratet hatte. Die Jüngere hatte noch weniger Wahlmöglichkeit, sie wurde als Kind der beiden Geboren.

Nein - so geht das nicht. In ihm wuchs ein Entschluß. Er hatte keinerlei Skrupel einen zahlungssäumigen Dealer oder einen der so korrupten Politiker zu entfernen, beide stehen für ihn auf der sozialen Leiter auf einer Ebene. Oder damals im Kosovo. Diese verblendet fanatischen Leute waren wie Tiere, man erlöste die Menschheit damit. Aber unschuldige Menschen?

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 2982 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
lost_of_mind hat 3 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für lost_of_mind, inkl. aller Geschichten
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für lost_of_mind:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Sonstige"   |   alle Geschichten von "lost_of_mind"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)