Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Die Freundin meines besten Freundes (fm:Ehebruch, 2092 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Mar 23 2007 Gesehen / Gelesen: 25936 / 21393 [82%] Bewertung Geschichte: 8.37 (97 Stimmen)
Auf einem Skiurlaub mit mehreren Freunden kommt es zu erotischen Spannungen zwischen dem Schreiber der Geschichte und der 24 jährigen Tina. Da beide mit Partner auf der skifahrt sind, ergibt sich ein erotischer Seitensprung.

[ Werbung: ]
nightclub
Nightclub EU! Die heisseste Deutsche Porno Filme!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Seitenspringer Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Diese Geschichte spielt in Österreich. Wir waren mit mehreren Freunden, alle 24 Jahre alt, über Sylvester zum Ski fahren in unserem Nachbarland. Wir waren zwei Pärchen, Mike und Tina und Hannah und ich, dazu noch vier weitere Freunde, die aber ohne Partner dabei waren.

Die Stimmung war vom ersten Tag an super. Wir sind alle zusammen mit dem Zug runter gefahren und schon auf der Zugfahrt bemerkte ich eine komische Spannung zwischen Tina und mir. Unabsichtliche Berührungen liessen mir eine Gänsehaut entstehen. Während die anderen schliefen malte ich mir aus, wie es wäre auf der Skifahrt mit ihr zu schlafen. Den Gedanken daran verdr"ngte ich aber schnell wieder, schlieálich sollte es ein sch"ner Urlaub mit meiner Freundin werden.

Die Tage in dem Skigebiet gingen schnell vorüber. Den ganzen Tag waren wir auf der Piste und abends noch unterwegs und was trinken. Nach jedem Skitag stand natürlich der Apres Ski an, der allerdings immer für zwei von uns früher enden musste, da wir in einem Selbstverpflegerhaus waren und wir früh essen wollten wenn wir nach dem Apres Ski nach Hause kommen. Damit sich die Solisten auf der Fahrt nicht ausgegrenzt fühlen, haben wir uns dazu entschieden, die Küche auszulosen und damit es nicht jeden Abend Nudeln gibt sollte jeweils eine Frau mit einem Mann kochen. Während die Zettel gezogen wurden kam mir wieder der Gedanke der Zugfahrt. Sie hatte einen Freund, ich hatte meine Freundin, aber diese Frau machte mich einfach ohne Ende an. Ich malte mir aus wie es sein würde mit ihr alleine in unserem Haus zu sein und zu kochen. Mein Wunsch wurde erhört und wir beide sollten ein Team in der Küche bilden und das bereits schon am nächsten Tag.

Der Skitag verlief so wie immer. Wir hatten herrlichen Neuschnee und super Wetter. Die Stimmung war ausgelassen und als es in die Apres Ski Hütte ging hieß es für Tina und mich leider ab zum kochen. Wir verabschiedeten uns und haben uns in den Skibus gequetscht, der uns zu unserem Haus bringen würde. Es war unglaublich voll in dem Bus und so kam es, dass wir uns sehr nahe kamen. Obwohl wir dicke Skiklamotten anhatten regte sich bei mir in der Hose was. Ich atmete ihren Duft ein und stellte mir vor, wie ich sie in unserer Hütte vernasche, w"hrend unsere Partner mit den anderen nichts ahnend in der Bar sitzen und sich auf das Essen freuen. Nach l"ngerer Fahrt kamen wir an unser Haus. Nach dem langen Skitag mussten wir natürlich zuerst duschen und Gentleman wie ich bin habe ich ihr natürlich den Vortritt gelassen. Ich meinte nur, dass sie Bescheid sagen solle, wenn sie fertig ist. Ich setzte mich derweil ins Wohnzimmer und gucke etwas Fernsehen. Meine Gedanken kreisten um diese geile Frau die da unter der Dusche steht, die Freundin meines besten Freundes. Ich stand auf und horchte ob sie immer noch unter der Dusche stand. Ich hörte das Wasser laufen. Ich schlich mich in das Zimmer von ihr und ihrem Freund in der Hoffnung irgendetwas intimes von ihr zu finden. Auf dem Bett lagen ihre Skisachen und darauf ihre Unterwäsche. Ein roter Tanga, den sie heute den ganzen Tag angehabt hat. Ich konnte nicht anders und musste an dem Slip riechen. Mein Penis stand sofort wie eine 1 und ich atmete tief ihren süßen Duft ein. Ein unbeschreibliches Gefühl. Wie gerne würde ich diesen Duft direkt wahrnehmen und nicht nur durch ihr Höschen. Ich wurde aus meinen Gedanken gerissen als Tina aus der Dusche rief, dass sie fertig sei. Ich rannte sofort in mein Zimmer und zog mich bis auf meine Boxershorts aus und ging ins Badezimmer. Ich erschrak etwas als ich es betrat, da Tina noch immer vor dem Spiegel stand und sich die Haare machte. Sie meinte ich solle schon mal duschen, damit wir dann bald mit dem Kochen anfangen könnten. Ich zögerte kurz, was sie bemerkte und meinte nur, dass sie schon öfter nackte Männer gesehen habe und ich ja schliesslich der beste Freund von ihrem Freund sei und es jawohl nicht so schlimm wäre. Also zog ich mich nackt aus und hatte große Mühe, meinen Penis unten zu halten. Ich wollte gerade in die Dusche, als ich bemerkte, dass das Duschgel noch in dem Spiegelschrank stand. Als ich es holen wollte strich ich an Tinas Körper vorbei und da war es mit der Zurückhaltung meines Penis vorbei. Er sprang geradezu auf und stand da in voller Pracht. Tina entging das natürlich nicht und sah ihn mit groáen Augen an. "Wow!" kam aus ihrem Mund und sie machte keine Anstalten wegzugucken. Ich fing an zu scherzen und meinte: "Da kann der kleine auch nichts für wenn ich mit so einer Frau nackt im Bad stehe. Da will er sich auch mal präsentieren." Sie lachte und plötzlich nahm sie ihren Zeigefinger und streichelte ganz zärtlich über ihn. "Ja hallo, wer bist du denn?" sagte sie. Ich dachte ich bin im falschen Film. Da stand ich nackt im Bad und die Freundin meines Freundes streichelte meinen Penis. Ich sah Tina an und sie sah mich an. Es knisterte unglaublich zwischen uns. Mein Penis war zum zerbersten prall

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 104 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Seitenspringer hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Seitenspringer, inkl. aller Geschichten
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 


Alle Geschichten in "Ehebruch"   |   alle Geschichten von "Seitenspringer"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)