Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Vanessa im Club (fm:Dominante Frau, 6549 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Apr 23 2019 Gesehen / Gelesen: 9310 / 6172 [66%] Bewertung Geschichte: 8.85 (34 Stimmen)
Ich (Mann) werde in einem Club erstmals als Frau verwöhnt und muss andere Männer bedienen.

[ Werbung: ]
fundorado
Fundorado: die grösste deutsche Sex und Erotik Seite mit Flatrate.


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Robbus74 Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Vanessa im Club

Als ich früh am morgen vom Wecker aus dem Schlaf gerissen wurde, war mir schnell klar, dass es ein ganz besonderer Tag werden sollte. Normalerweise nehme ich in diesen Momenten meine harte Morgenlatte in die Hand und wichse Sie eine Weile. Doch an diesem Morgen steckte mein Schwanz in seinem Peniskäfig und rebellierte gegen sein Gefängnis. Die Eier schmerzten leicht, aber gerade so, dass es eher ein lustvoller Schmerz war. Ich knetete die Bälle ein wenig bevor ich aufstand. Meine Gedanken kreisten bereits um die bevorstehenden Stunden und den kommenden Abend.

Was habe ich mir nur dabei gedacht, mich mit einer fast unbekannten Frau aus dem Internet zu einem gemeinsamen Abend in einem Swingerclub zu verabreden .... Persönlich kannten wir uns noch nicht, nur von Bildern und aus dem Videochat. Wir hatten uns in einem Chatroom kennengelernt und schnell gemerkt, dass wir gut miteinander können. Wir sind beide Single, leben aber mehr als 500 km voneinander entfernt. Natürlich haben wir auch über unser Berufs- und Privatleben gesprochen, aber meistens drehten sich unsere Gespräche über unsere heimlichen sexuellen Gelüste und Fantasien. Sie wusste fast alles von mir, dass ich auf heiße Damenwäsche stehe und mich so auch gerne mal anderen präsentieren möchte aber das nur sehr ungern und widerwillig in der Öffentlichkeit tue, es sei denn man zwingt mich dazu ...; das ich mich dazu auch schminke und die Nägel lackiere; meinen Schwanz gerne weg sperre in einem Käfig; dass es ein bisher unerfüllter Wunsch ist, den heißen Natursekt einer anderen Person zu schmecken und dass ich trotz meiner Lust auf eher dominante Frauen unheimlich neugierig darauf bin, etwas mit anderen Schwänzen zu erleben. Sie zu schmecken und ja, auch mal einen Schwanz in meinen Hintern gesteckt zu bekommen. Sie wusste von meinen Abenteuern alleine in einem Pornokino, wo bisher allerdings nicht mehr passiert ist, als ein paar Schwänze mit der Hand und doch immerhin auch wenige mit meinem Mund zu befriedigen. Aber dort immer sehr geschützt und vorsichtig mit einem Kondom, zu groß ist das Risiko bei all den teilweise komischen Typen. Marion, sie ist ein paar Jahre jünger als ich, ist im alltäglichen Leben eine Versicherungskauffrau. Sie lebte schon viele Jahre alleine und hatte es geschafft, sich schon viele ihrer Träume und Fantasien bereits zu erfüllen. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und weiß ihren durchaus attraktiven Körper auch richtig zu nutzen. Sie hat lange dunkelbraune Haare und bei einer Größe von 1,70 m Rundungen an den richtigen Stellen. Ihre Brüste gehen in ein C-Körbchen, aber ihr Stolz ist ihr immer noch fester runder Hintern. Laut ihren Aussagen hat sie bereits einige Erfahrung in verschiedenen Swingerclubs und auf Fetischveranstaltungen einiger Clubs in ihrer Gegend sammeln können. Sie mag es, wenn sie den Ton angeben darf und sich die Männer ihr fügen und nach ihrer Pfeife tanzen. Sexuell ist sie sehr aufgeschlossen und will auch alles ausprobieren bevor sie sagt, sie mag dies oder jenen nicht. Einen Sklaven hatte sie bereits auch schon einmal. Dieser hat sogar teilweise bei ihr in einem Käfig übernachten dürfen, ihr dann die Wohnung geputzt und auch gekocht. Beim Betreten ihrer Räume musste er seine Kleidung ablegen und durfte diese erst wieder anziehen, wenn seine Dienste nicht mehr benötigt wurden. Auch einen Peniskäfig hat er getragen in dieser Zeit. Er konnte wohl sehr gut lecken wie sie einmal sagte. Leider für Marion musste ihr Sklave nach ein paar Monaten aus beruflichen Gründen weg aus ihrem Ort. Sie haben nur noch online ein paar mal im Jahr Kontakt. Das würde ich auch gerne mal erleben habe ich ihr gestanden. Bei all dieser Plauderei über das geschehene und die Träume kam uns aber nie in den Sinn, uns tatsächlich einmal zu treffen. Zu groß doch die Entfernung für einen spontanen Besuch. Dann allerdings vor ein paar Wochen hatte Marion mich doch gefragt, ob ich es mir vorstellen könnte sie zu einem Treffen in einen Swingerclub zu begleiten. Es gibt dort eine besondere Veranstaltung, zu der nur ein eingeschränkter Kreis Zugang hat. Es ist ein Treffen von Dominanten Herren und Dominas mit ihren Sklavinnen und Sklaven. Sie weiß von vorangegangenen Veranstaltungen, dass dort insbesondere den Sklaven viel geboten wird, sie mehr als sonst Sex bekommen, da jeder Herr oder jede Herrin zeigen will, wie gehorsam der eigene Sklave doch ist. Sie würde mich gerne dort als ihre Sklavin mitnehmen. "Habe ich richtig gehört ? Als deine Sklavin ?" - Ich dachte mich verhört zu haben. Aber Marion bestätigte ihre Aussage und meinte, dass es für mich doch eine tolle Gelegenheit wäre, mich endlich einmal so zu zeigen. Ohne das die Öffentlichkeit das sieht. Nur Gleichgesinnte meinte sie. Ich war skeptisch. Außerdem kennen wir uns gar nicht ... Ich hatte mal wieder Angst. Habe ihr dann aber versprochen darüber nachzudenken. Ich habe versucht etwas über diese Veranstaltungen im

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 515 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Robbus74 hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Robbus74, inkl. aller Geschichten
Email: Robbus74@gmx.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Robbus74:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Dominante Frau"   |   alle Geschichten von "Robbus74"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)