Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Zwischen den seidigen Beinen seiner neuen Stiefmutter (fm:Nylonsex, 2394 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Mar 15 2020 Gesehen / Gelesen: 15428 / 10585 [69%] Bewertung Geschichte: 8.96 (45 Stimmen)
Auch im mittleren Westen der USA passieren manchmal ganz außergewöhnliche Dinge. Und wie ein plötzlicher Tornado, so kommen die seidigen Verführungskünste einer Naturgewalt über den jungen Joe.

[ Werbung: ]
sadorado
BDSM bei Sadorado, die knallharte Flatrate!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© NyNyloni Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Neulich postete Sadie @pantyhose_tease dieses Foto auf Instagram. Ich hatte sofort eine Idee! Mein neues Cover Girl inspirierte mich damit zu dieser Story.

Das obige E-Book kommt jetzt raus und wer wissen will, wie die Geschichte mit der jungen Marie auf Mauritius weiterging, noch mit einer interessanten Wendung, der sollte es lesen. Da gibt es auch noch mehr von Sadie McTease aus Chicago, Illinois zu lesen.

***

Irgendetwas weckte ihn auf. Oh Gott, er hatte eine Riesenlatte. Morning Glory, wie man hier sagt. Er schämte sich dafür. Nach allem was passiert war. Und er hatte einen gewaltigen Kater - und Geburtstag heute. Scheiße!

"Happy Birthday, Little Joe!"

Die Stimme war so erotisch, so genau auf Tonlage, es zuckte in seinem harten Schwanz.

"Fuck! Was machen sie denn hier?" Joe schlug die Augen auf. Und glaubte nicht, was er sah. Da saß sie, die unglaublich attraktive Frau, die er erst seit gestern kannte.

Und sie sah noch unglaublicher aus! So... sexy! Also, genauso, wie er sich eine Frau immer vorgestellt hatte. Eigentlich so gekleidet wie seine Mutter früher, als sie an seinem Bett saß und ihm Geschichten vorgelesen hatte. Gute Nacht Geschichten. Aber er hatte schon damals immer ein kribbelndes Gefühl in seinem Schwänzchen gehabt, wenn er dabei seine kleinen Finger wie zufällig auf ihre bestrumpften Beine gelegt hatte.

Fast war es wie ein Déjà-vu. War das möglich? Es war schon immer so gewesen, dass er umgarnte, schimmernde Beine mochte. Darum ging er auch gerne mit zu Hooters, einmal, als sie in Kansas City waren. Er war mit seinem Dad dagewesen. Der wollte unbedingt dorthin. Weil nämlich seine Frau dort gearbeitet hatte, bevor er sie auf die Farm geholt hatte. Das Markenzeichen waren junge Bedienungen, die aussahen wie Cheerleader, nur ohne Pompons. Mit Bestellblock stattdessen und herrlichen, bestrumpften Beinen.

"Gefällt dir was du siehst?" Die wunderschöne Frau sah ihn an.

Wie alt war sie gleich? Zweiundvierzig? Völlig egal! Sie duzte ihn plötzlich, und sie war so heiß, seine Latte zuckte. Besonders, als er das Outfit genauer betrachtete. Schwarzschimmernd, mit weißsilberner Naht, einem eingewebten Strumpfband drumherum, raffiniert. Was es heute alles gab! Und dazu diese schwarzen High Heeled Stiefeletten. Wer war diese Frau, die ihm weinend in den Arm gefallen war, die ihn fragte, ob er sie mit sich nähme, sein Vater hätte es so gewollt?

Nun, zuerst hatte er im Chigaco Hilton and Towers eine Suite gebucht, mit zwei seperaten Schlafzimmern. In eines davon hatte sie sich sofort zurückgezogen.

"Ich erklär dir morgen alles, okay? Da hast du Geburtstag, nicht wahr?"

Woher zum Teufel wusste sie das?

"Big Joe wollte unbedingt pünktlich zurück auf eurer Farm sein. Mit mir. Es sollte eine Überraschung sein. Und die bekommst du auch morgen erzählt." Sie lächelte so lieb, aber auch so traurig. Und als sie sich zurückzog, da ließ er sie gehen, ohne eine weitere Erklärung, warum sie hier nun in dieser Suite waren.

Er ging hinunter in die Bar, betrank sich, sang um Mitternacht laut und heulend für sich Happy Birthday, der Barkeeper zündete eine Wunderkerze an, ein Escort wollte ihn trösten, er verzichtete. Sie hatte nackte Beine.

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 264 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
autor icon NyNyloni hat 41 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
autor icon Profil für NyNyloni, inkl. aller Geschichten
email icon Email: nyloni@online.de
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für NyNyloni:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Nylonsex"   |   alle Geschichten von "NyNyloni"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)

Eroticstories.com: Sex Stories written in english