Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Wife-Sharing (fm:Dreier, 9276 Wörter) [1/2] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Jun 01 2020 Gesehen / Gelesen: 18096 / 14940 [83%] Bewertung Teil: 9.50 (111 Stimmen)
Peter möchte einmal seiner Frau zusehen, wenn sie von einem anderen Mann befriedigt wirdů

[ Werbung: ]
lesbentest
Lesbentest! Nur hier Lesbensex PUR! Hier klicken!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© clear Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Was ist der Unterschied zwischen Car-Sharing und Wife-Sharing? Eigentlich keiner - bei beiden teilt man etwas...

Peter war eigentlich in seiner Ehe mit Dani glücklich. Er vermisste nicht wirklich etwas, im Bett lief es gut und die Kinder waren bereits aus dem Hotel Mama ausgezogen. Trotzdem geisterten immer wieder Gedanken im Kopf von Peter, ob das es denn jetzt wirklich alles gewesen sein sollte.

Hin und wieder ertappte er sich bei dem Gedanken, seiner Frau einmal zusehen zu können, wenn sie ein fremder Mann vor seinen Augen "vernaschen" würde. Immer wieder sah er vor seinem geistigen Auge, wie sich ein anderer Schwanz der rasierten Spalte seiner Frau näherte und dann langsam eindrang.

In ihrer bald vierzig Jahre dauernden Ehe verstanden sie es immer wieder, neue Dinge auszuprobieren und so kamen sie spät, aber doch auch auf die Intimrasur, die ihnen wieder völlig neue Dimensionen ihres Liebeslebens eröffneten. So gehörte es jeden zweiten Tag dazu, dass sie sich gegenseitig der Schamhaare entledigten. Oft war dies auch mehr als sinniges und zugleich geiles Vorspiel.

Da beide auch im Urlaub das Gefühl des nacktseins nicht missen wollten, waren ihre Urlaube auch immer am Meer in einem FKK-Ressort. Natürlich war es für beide auch etwas gewöhnungsbedürftig, als sie sich komplett nackt - sprich - intimrasiert erstmals in die "Öffentlichkeit" wagten.

Aber die Zeit war auch beim FKK nicht stehengeblieben und sie befanden sich als Rasierte in bester Gesellschaft. Mit Busch wäre man hier schon fast ein Aussenseiter gewesen. So genoss es auch Peter, dass er neben seiner Frau auch so manch andere rasierte Möse zu Gesicht bekam und es törnte ihn auch sichtlich an, wenn fremde Männer seine nicht mehr ganz junge, aber noch sehr attraktive Frau mit besonderen Blicken bedachten.

Natürlich entging es ihm auch nicht, dass Dani nicht abgeneigt war, den einen oder anderen Mann genauer unter die Lupe zu nehmen. Da auch ein großer Teil der Männer intimrasiert waren, sah sie sich schon den einen oder anderen Schwanz genauer an...

Da aber auch sie kein Kind von Traurigkeit war, ließ auch sie den einen oder anderen interessierten Blick zwischen ihre Beine zu. Wie unabsichtlich bewegte sie sich so, sodass "Mann" hin und wieder auch etwas mehr zu sehen bekam, was natürlich auch ihrem Peter auffiel.

Dabei reifte in ihm der Gedanke weiter, dass er einmal Zeuge sein wollte, wenn in seinem Beisein ein anderer Mann seine Frau bestieg. Wife Sharing war das Zauberwort für ihn und es gab kaum einen Tag, an dem er sich das nicht mehrere Male vorstellte.

Eines Abends, noch im Urlaub - da gehen die Uhren ja auch bekanntlich anders - gab es wieder wunderbaren Sex nachdem sie sich gegenseitig rasiert hatten. Sie liebten es, sich in der 69er-Position zu vergnügen und da ging es dann oft so heiß her, dass ihnen die orale gegenseitige Stimulation die herrlichsten Orgasmen verschaffte und es manchmal gar nicht mehr notwendig war, im klassischen Sinn zu kopulieren.

Peter saß mit seiner Dani eines Abends nackt bei einem Glas Rotwein auf ihrem Balkon des Appartements. Eine laue Sommernacht kündigte sich an. "Und, wie gefällt es dir hier im Urlaub?", fragt Peter nun seine Frau.

"Super, es ist wirklich schön hier, das Wetter passt, das Wasser ist sauber und warm, es ist wirklich optimal", erwidert sie. "Und wie gefallen dir die anderen Männer. Meinst du, ich habe nicht bemerkt, dass du sehr oft interssiert dir den einen oder anderen Mann ansiehst", bemerkt Peter.

"Ja schon", meint sie, ehe sie fortfährt. "Gut, dass wir auch schon rasiert sind, sonst fällt man hier ja schon fast auf, wenn man mit Wolle herumläuft".

"Und, wie gefallen dir die rasierten Schwänze", hakt jetzt Peter nach. "Das kann ich dich aber auch fragen, denn du siehst ja auch nicht ungerne die eine oder andere rasierte Spalte an und da fast alle rasiert sind, hast auch du mehr zu sehen, als wenn alles durch einen

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 935 Zeilen)



Teil 1 von 2 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
clear hat 8 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für clear, inkl. aller Geschichten
Email: fh9795@gmail.com
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für clear:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Dreier"   |   alle Geschichten von "clear"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)