Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Die Tantra-Massage (fm:Sonstige, 2221 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Jun 29 2020 Gesehen / Gelesen: 3903 / 3242 [83%] Bewertung Geschichte: 9.16 (51 Stimmen)
Ich überraschte Marie mit einer professionellen Tantra-Massage :)

[ Werbung: ]
privatamateure
PrivatAmateure: Bilder, Videos, chatten, flirten, Leute treffen!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© DeutschTürkisch Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Danke weiterhin für eure Feedbacks :) Weiterhin ist alles Chronologisch und baut aufeinander auf :) Viel Spaß beim Lesen :)

An einem Samstag im März hatte ich eine besondere Überraschung, dieses Mal nur für Marie. Ich fuhr mit ihr etwa 50 Minuten mit dem Auto in eine andere Stadt und parkte in einem stinknormalen Wohngebiet. Ich hatte mich vorher einige Zeit im Internet informiert und geschaut, was wir denn noch so ausprobieren könnten und bin fündig geworden. Eine Tantra- und Yoni-Massage soll Frauen noch auf ein neues Level der Sexualität bringen können und sie in Ekstase versetzen.

Auf der Suche nach einem idealen Tantrastudio stieß ich auf dieses. Ich las mir vieles durch, die beteiligten sind dabei Nackt, es gibt keinen Sex. Ich telefonierte mit dem Studio und machte einen Termin aus. Dabei sagte ich auch, dass es ein Geschenk für meine Freundin ist und auch eine Überraschung und fragte, ob ich dabei zusehen darf, was kein Problem war.

Auf die Frage, ob es eine weibliche Masseurin sein soll oder ein männlicher Masseur sagte ich, dass mir das ziemlich egal sei. Die Massage wird in etwa drei Stunden dauern, wurde mir mitgeteilt, und auch der Preis und alles Weitere wurde mit mir besprochen.

Als wir aus dem Auto stiegen, ging ich mit Marie zu dem Haus, in dem das Studio ist und klingelte. Noch immer wusste Marie nicht, was ich vorhabe. Im zweiten Stock angekommen öffnete und ein Afro-Deutscher die Tür. Ich schätzte er war Mischling, da er eine relativ hellbraune Hautfarbe hatte. Ein Mann sollte Marie heute also massieren.

Er hatte ein Tuch um die Hüften gebunden und war Oberkörper frei. Sein Körper war durchtrainiert, ohne übertrieben zu wirken. Keine Haare waren zu sehen, auch im Gesicht und am Kopf waren außer den Augenbrauen und Wimpern keine Haare erkennbar. Manchmal muss man neidlos anerkennen, dass der Mann gegenüber echt sexy ist.

Zur Begrüßung gab er Marie die Hand und sagte lächelnd "Du bist also die Glückliche, die heute eine Tantra-Massage bekommt". Marie guckte ein wenig überrascht und sah mich dann ein wenig lächelnd an. "Scheint so" antwortete sie. Mich begrüßte er auch freundlich und stellte sich als Jonas vor.

Wir gingen rein und zu aller erst wollte er mit Marie unter 4 Augen reden, um zu klären, ob sie Beschwerden hat oder sie irgendwas nicht möchte. Das Gespräch dauerte nicht lange, Jonas gab Marie dann ein Handtuch und ein Tuch zum umbinden und zeigte ihr, wo das Bad ist. Mir zeigte er, wo die Massage stattfinden wird. Es war ein sehr harmonisch wirkender Raum, der nur von Kerzen beleuchtet wurde. Viele Naturtöne fand man wieder und es lief ruhige Hintergrundmusik.

In der Mitte des Raumes war eine Liege und ein wenig davon entfernt ein Sessel. Auf diesen legte Jonas ein Handtuch und sagte mir, dass ich mich dort hinsetzen kann. Er gab mir auch ein Tuch zum umbinden und sagte, dass ich mich umziehen soll und wenn er und Marie sich auszogen, ich es ihnen gleich tuen soll, damit es harmonischer ist. Gesagt getan und ich zog mich um und setzte mich auf den Sessel.

Als Marie wiederkam legte Jonas sein Tuch ab und löste auch das von Marie. Beide standen sich jetzt Nackt gegenüber und setzten sich erstmal im Schneidersitz, Knie an Knie, hin. Direkt viel mir Jonas Schwanz auf. Das Gerücht über schwarze konnte er auf jeden Fall bestätigen. Ich hatte beim Duschen in Bädern oder beim Sport auch schon schwarze mit ganz normalen Penissen gesehen, Jonas gehörte aber nicht zu der Kategorie und auch Marie ist das nicht entfallen.

Beide saßen nun da und atmeten gleichzeitig tief ein und aus und kamen langsam zur Ruhe, ehe sich Marie auf die Liege setzte und Jonas hinter ihr saß. Er zog sie zu sich ran und Marie lehnte sich an seinen Oberkörper. Er fing dabei an, ihre Schultern, Arme, Hände, Brüste und ihren Bauch zu streicheln und hielt sie immer wieder einfach fest.

Danach legte er Marie auf den Bauch und man sah an Maries Oberkörper, der sich immer ein wenig hochdrückte, wie langsam aber tief Marie ein- und ausatmete. Er verteilte Massageöl, dass in einer Schale im warmen Wasser lag, auf ihrem Körper, massierte ihren Rücke, ihre Arme und Hände, ihre Beine und Füße und auch ihren Po, mal sanfter, mal ein

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 169 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
DeutschTürkisch hat 9 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für DeutschTürkisch, inkl. aller Geschichten
Email: yeahjack1905@gmail.com
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für DeutschTürkisch:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Sonstige"   |   alle Geschichten von "DeutschTürkisch"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)