Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Unerwartete Ereignisse - Daisys Erwachen (fm:Ehebruch, 9290 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Jul 17 2020 Gesehen / Gelesen: 13498 / 11896 [88%] Bewertung Geschichte: 9.30 (153 Stimmen)
Daisy, 36, verheiratet lernt einen reifen Mann kennen und die Dinge nehmen ihren Lauf

[ Werbung: ]
fundorado
Fundorado: die grösste deutsche Sex und Erotik Seite mit Flatrate.


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© fantasy_love Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Unerwartete Ereignisse

(Vorab, dies ist meine erste Geschichte, also lasst bitte Nachsicht walten)

Darf ich mich vorstellen, meine Name ist Daisy. Dies ist nicht mein echter Name, sondern mein Spitzname, so werde ich eigentlich von jedem genannt. Ich bin 36, habe langes blondes Haar, dunkel blaue Augen und bin 1,67. Meine Figur würde ich nicht als schlank, sondern eher "normal" bezeichnen, also hier und da ein kleines Pölsterchen, kleines Bäuchlein was mir nach der Geburt unserer mittlerweile fast 5 jährigen Tochter geblieben ist. Da dies ja eine erotische Geschichte werden soll, möchte ich noch hinzufügen dass meine Brust mit 75D recht ansehnlich ist. Alles in allem würde ich behaupten, dass ich eine recht ansehnliche, frauliche und wie ich finde attraktive Erscheinung bin.

Mein Mann Olaf (frei erfundener Name) und ich sind seit nunmehr 15 Jahren ein Paar und davon 7 verheiratet. Olaf ist 42, recht gross mit 1,92, hat dunkles Haar mit mittlerweile an den Seiten grau melierten Stellen. Er ist sehr sportlich, gepflegt und wirklich gutaussehend.

Unsere Ehe ist eigentlich sehr harmonisch, wobei ich gestehen muss dass ich nach der Geburt unserer Tochter mit Depressionen zu kämpfen hatte, was sich unvermeidlich auf unser Sexleben auswirkte und wovon es sich nie richtig erholte. Bis dahin hatten wir ein sein erfülltes und reges Sexleben, wobei fünf mal pro Woche keine Seltenheit war. Dies änderte sich schlagartig während meiner, sagen wir "schwierigen Phase", während welcher ich kein Interesse an erotischer Zweisamkeit hatte. Mein Mann hatte Anfangs grosse Probleme damit, aber nach einiger Zeit schien er sich damit abgefunden zu haben. Irgendwann fingen wir an wieder miteinander zu schlafen, doch irgendwie war das Feuer raus, d.H. es war zwar noch sehr schön, aber es war anders, naja, man kann sagen es entwickelte sich zu einer Pflichtaufgaben, welche in regelmässigen Abständen abzuarbeiten war. Lange Rede kurzer Sinn, aus fünf mal pro Woche wurde 3-4 mal pro Monat. Abende mit Freunden an denen gut getrunken wurde, war früher ein Garant für wilden Sex, jetzt schien mein Mann immer seine Grenze zu überschreiten um schlief nach solchen Abenden meist schnarchend neben mir ein.

Beide hatten wir uns damit abgefunden dass die Flamme scheinbar erloschen war, oder nur noch selten loderte. Trotzdem war unser Ehe sehr harmonisch und liebevoll geblieben und ich redete mir ein dass das Wohl der Lauf der Dinge in langjährigen Beziehungen ist.

Diesen Samstag wurden wir von unseren besten Freunden, einem Paar in unserem Alter zu einer etwas ungewöhnlichen Feier eingeladen. Das Paar erklärte uns dass wir gemeinsam zu dieser Feier, als die von ihnen eingeladenen Freunde gehen würden. Der Veranstalter war ein langjähriger Freund der beiden und hat sie dazu eingeladen. Das Konzept war einfach, es ging darum neue Leute kennen zu lernen, welche mit direkten Freunden oder durch Freunde von Freunden eine indirekte Verbindung zu uns hatten, um so den Freundeskreis zu erweitern und erfreut Bekannte besser kennen zu lernen.

Mein Mann und ich fanden die Idee sehr nett und nahmen die Einladung an. Wir machten und fein und trafen gemeinsam mit unseren Freunden auf der Feier ein. Der Veranstaltungsort war eine recht grosse Gaststätte, wo wir gleich am Eingang unsere Namen jeweils auf ein Namensschild welches wir tragen sollten und eine Karte schreiben mussten. Die Karten sämtlicher Gäste wurden in eine Kiste getan, wo sie später paarweise gezogen werden sollten. Das Ziel war es so jeweils 2 Personen zusammen zu bringen, um gemeinsam zu Essen und sich kennen zu lernen. So sollten während dieser Zeit zwischen 20:00 und 22:00 Uhr, diese "Paare" sich unterhalten, gemeinsame Freunde "entdecken", essen u.s.w.

Nach 22:00 Uhr sollte dann die Party eröffnet werden, d.h. man konnte sich frei bewegen, etwas trinken und seinem, in unserem Fall Ehepartner die Person vorstellen mit der man sich bis dahin unterhalten hatte.

Olaf und mir gefiel die Idee so vielleicht neue Freunde mit gleichen Interessen zu finden. Gegen 19:30 und den ersten beiden Gläschen Sekt hat die Auslosung begonnen. Ein Name wurde aufgerufen, der wenige ging zum Gastgeber, dann wurden der zweite Name ausgerufen, beide begrüssten sich unter dem Klatschen und Gelächter der Übrigen, ehe dann beide zu einem zweier Tisch geführt wurden. Dies wiederholte sich dann immer

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 932 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
fantasy_love hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für fantasy_love, inkl. aller Geschichten
Email: jackyprivat1986@mail.com
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für fantasy_love:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Ehebruch"   |   alle Geschichten von "fantasy_love"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)