Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Der Grillabend (fm:Cuckold, 6008 Wörter)

Autor:
Veröffentlicht: Jan 14 2021 Gesehen / Gelesen: 9260 / 7111 [77%] Bewertung Geschichte: 8.88 (96 Stimmen)
Der erste Fremdfick meiner Frau

[ Werbung: ]
yooflirt
Viele heiße Girls warten auf dich zum flirten!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© Anonymous Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Der Grillabend

Ich würde euch gerne von einem Erlebnis erzählen, welches unser Eheleben sozusagen revolutioniert hat. Wir? Das ist Sandra, meine Frau, 45 Jahre alt, 168 cm groß, schlank und ich, Günter, 50 Jahre alt, 180 cm groß, leichter Bauchansatz. Wir sind jetzt seit 20 Jahren verheiratet, haben einen Sohn, welcher aber bereits aus der elterlichen Wohnung ausgezogen ist und mit seiner Freundin zusammen lebt. Wir waren beide, bevor wir einander kennengelernt haben, schon mal verheiratet, was aber bei beiden schief ging und wir geschieden wurden. Unser Eheleben funktioniert eigentlich tadellos, auch unser Sexualleben ist recht ausreichend. Klar, über die Jahre hat sich eine gewisse Routine eingeschlichen. Dieses anfängliche kribbeln ist lang nicht mehr so, wie zu Anfang, was ja völlig normal ist. Aber wir verstehen uns sehr gut im Bett und sind auch recht aktiv. So drei- bis viermal die Woche, geht's bei uns schon noch zur Sache. Sandra ist völlig blank rasiert, hat 75/80b Brüste (kommt auf den Schnitt des BH´s darauf an), liebt es ausgiebig geleckt zu werden, bläst und schluckt gerne, steht im allgemeinen sehr auf Sperma, fickt gerne Outdoor und ihre Lieblingsstellung ist Doggy (meine übrigens auch, da man da so schön ihre Titten schaukeln sieht). Ein weiteres Prädikat von Sandra ist, dass sie gerne frivol gekleidet ausgeht und fremde Männer reizt. Das kann man sich so vorstellen, dass sie z.B. im Sommer, nur mit einem leichten Minikleid ausgeht, ohne darunter etwas zu tragen. Oder mit Minirock und engem Top, oder leicht transparenter Bluse, dass ihre Titten schön zu erkennen sind. So gekleidet, gehen wir dann mal einkaufen, oder abends in eine Cocktailbar, wo sie, wenn das Gegenüber passt, auch schon mal "unbeabsichtigt" dem Fremden, einen Blick zwischen ihre Beine, auf ihre blanke Spalte gewährt. Wie gesagt, so völlig "zufällig" und "unbeabsichtigt". Sie hat irren Spaß daran zu sehen, wie die Männer so reagieren. Wir unterhalten uns dann immer eingehend über diese Reaktionen und was sie wem noch weiter zeigen soll. Wir genießen solche Abende. Sandra wird dabei so geil, dass es schon vorgekommen ist, dass wir es nachher nicht bis nach Hause ausgehalten haben und irgendwo auf einem Parkplatz, oder auf einem Feldweg schnell mal ficken mussten. Das gleiche Spiel machen wir auch gerne, wenn es nicht mehr so warm ist. Da trägt sie dann zumeist Halterlose, oder Strapse, Heels, völlig transparente Bluse mit Gilett darüber, welches zu gegebener Zeit geöffnet wird, um schöne Ansichten preiszugeben, Röcke, welche in der Länge variieren und natürlich kein BH und ohne Slip. Sie liebt diese Spiele (ich im Übrigen auch), hat aber nie mehr als Blicke zugelassen (was mich allerdings auch nicht gestört hätte). Doch langsam reifte, aufgrund ihrer Freizügigkeit, in mir der Gedanke, dass sich meine Frau Sandra auch einmal begrapschen lassen sollte, oder sie vielleicht mit einem zweiten Mann verwöhnen zu wollen. Ich muss dazu sagen, dass ich da ein wenig vorbelastet bin, da ich in meiner ersten Ehe solche dreier mit meiner damaligen Frau öfters genießen konnte. Sie stand darauf, auch von anderen gefickt zu werden. Meistens beginnend mit Strippoker, wo, nachdem alle ihrer Kleider entledigt waren, Wünsche geäußert werden konnten, was der Verlierer tun, oder erdulden musste. Meistens ergaben sich da die besten dreier und wir fickten dann meine Frau stundenlang. Das hat ihr eben auch immer sehr gut gefallen und sie strebte immer wieder solche Spiele mit unseren Freunden an. Wie gesagt, auch jetzt, bei meiner jetzigen Frau Sandra, wurde mein Interesse immer stärker, sie einmal mit einem anderen Mann zu ficken. Da wir eigentlich keine Geheimnisse voreinander haben, hab ich ihr irgendwann einmal meine Fantasien, während des Sexes mitgeteilt und sie gefragt, ob sie sich so etwas auch vorstellen könnte. Sandra war völlig schockiert, fragte mich, ob ich noch bei Trost wäre und wie ich auf so einen Blödsinn komme. Nie und nimmer, würde sie mit einem anderen schlafen, da ich ihr völlig ausreiche, sie völlig befriedige und sie ausschließlich nur mich lieben würde. Das wäre eine völlig absurde Idee. Gut, meine Einstellung dazu ist, dass zwischen Liebe und reinem körperlichen, befriedigenden Sex ein Unterschied besteht. Sie sah das offensichtlich (leider) nicht so. Dazu muss ich sagen, dass Sandra aber sehr wohl, wenn wir beim FKK, oder in der Sauna sind, die Schwänze der anderen Männer betrachtete und mit mir dann darüber gerne spricht, ob ich gesehen hätte, was da bei dem Einen, oder Anderem zwischen den Beinen herunterhängt. Wie groß der nicht wäre, oder wie schön geformt, was der für eine große Eichel der hätte, oder wie schön blank der rasiert ist. Also, sie ist von anderen Schwänzen gar nicht so abgeneigt, wie sie offensichtlich vorgibt, aber näheren Kontakt würde sie dabei allerdings nicht wünschen. Ich versuchte sie dann immer wieder beim Sex, auf den Geschmack zu bringen, sich doch auch einmal beim Ausgehen befummeln zu lassen, wenn sich das

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 454 Zeilen)



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
Anonymous hat 1 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für Anonymous, inkl. aller Geschichten
Email: sichart62@gmx.at
Ihre Beurteilung für diese Geschichte:
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für Anonymous:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Cuckold"   |   alle Geschichten von "Anonymous"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)