Wir suchen Geschichten! Hast du eine Geschichte geschrieben? Bitte hier einsenden! Danke schön!

Lisa (fm:Verführung, 2586 Wörter) [1/2] alle Teile anzeigen

Autor:
Veröffentlicht: Jun 07 2021 Gesehen / Gelesen: 11506 / 8797 [76%] Bewertung Teil: 9.20 (76 Stimmen)
In dieser Geschichte gebe ich wieder, was ein Freund mir von seiner Freundin erzählt hat.

[ Werbung: ]
lesbentest
Lesbentest! Nur hier Lesbensex PUR! Hier klicken!


Breite der Text unten anpassen: (braucht 'cookies')
[ 10% ] [ 20% ] [ 30% ] [ 40% ] [ 50% ] [ 60% ] [ 70% ] [ 80% ] [ 90% ] [ 100% ]

© husband88 Dieser Text darf nur zum Eigengebrauch kopiert und nicht ohne die schriftliche Einwilligung des Autors anderweitig veröffentlicht werden. Zuwiderhandlungen ziehen strafrechtliche Verfolgung nach sich.

Lisa erwachte ... was hatte sie da bloß wieder geträumt ... ein wenig schämte sie sich, sie hatte davon geträumt, das ein schwarzer Mann sie benutzt ... mit einem Riesenpenis!

Sie, die doch so weit weg ist so versaut zu denken, es gehört sich nicht für anständige Leute so unanständige Gedanken zu haben. Sie schob es auf es auf das Unterbewusstsein, das ihr einen Streich spielte ...

Sie war alleine, Ihr Freund war schon auf der Arbeit, sie hatte heute im Laden die Spätschicht und hatte daher noch ein paar Stunden Zeit, bis sie zur Arbeit musste. Ihre Gedanken kreisten wieder um die heissen Träume. Dies passierte in letzter Zeit allerdings häufiger, immer an Ihren fruchtbaren Tagen. Sie war mittlerweile 29 Jahre alt, 170cm groß, wog 65 kg und hatte schulterlange brünette Haare. Seit Jahren wünscht sie sich ein Kind von Ihrem Freund Alexander, aber er will noch nicht, sie akzeptierte es, sagte aber, dass sie trotzdem die Pille nicht mehr nimmt, um sich nicht unnötig mit Hormonen zu versorgen. In den letzten Monaten hat sie immer in Ihrer heissen Phase um den Eisprung herum solche heissen Träume, warum konnte sie sich nicht beantworten. Und um alles noch abzurunden, wacht sie nach solchen Träumen mit einem völlig durchnässten Höschen auf. Zudem erregt sie in diesen Zeiten nur die leichteste Reibung an ihren Nippeln oder ihrer Spalte, um in null Komma nichts, geil zu sein. Sie schämt sich dafür und hoffe das es dann niemand um sie herum mit bekommt.

Nach solch einer Nacht geht sie erst mal duschen. Sie geht ins Bad, entkleidet sich und nimmt sich den Ring ab, den Ihr Freund Alex ihr geschenkt hat, und will ihn auf die Ablage über dem Waschbecken legen. Sie ist aber unaufmerksam, der Ring fällt ins Waschbecken und verschwindet im Abfluss. Oh nein, denkt sie sich. Sie schaut in den Abfluss und sieht ihn im Abfluss, sie versucht ihn zu Angeln aber es gelingt ihr nicht. Nackt wie sie war holte sie ihr Handy und rief ihren Freund an. Dieser sagte, er wolle den Hausmeister informieren, da er gerade nicht so einfach weg kann. Sie stimmte zu und sie beendeten das Gespräch. Der Hausmeister, Herr Hofmeister, war schon was älter, bestimmt schon 60, und ein gemütlicher Mann, daher entschloss sie zu duschen, bevor er kommt, das schafft sie locker.

Unter der Dusche beim einseifen ihres Körpers, und auch beim rasieren ihrer Intimzone, durch fährt sie immer wieder ein Blitz, wenn sie ihre Nippel und ihre Spalte berührt, es erregt sie, sie schämt sich. Aber sie ist alleine und ... sie streichelt sich absichtlich nochmal über die Nippel und massiert ein wenig Ihre Busen. Wie schön, ihr Alex macht das auch immer ganz toll, der letzte Sex ist jetzt auch schon ein paar Wochen her, sie gesteht sich ein, das sie gerne öfters Sex hätte. Während sie sich beim Duschen noch streichelt, klingelt es plötzlich an der Türe ... Schnell stellt Lisa das Wasser ab und wickelt sich ein Handtuch um. Das Handtuch endet kurz unter Ihrem Po, dies merkt sie kurz nachdem sie die Türe geöffnet hat. "Hallo Mädchen, du hast einen Ring verloren?", fragte Herr Hofmeister, der Hausmeister. Er stand vor der Türe mit einem Werkzeugkoffer in der Hand, trug eine grauen weite Jogginghose und ein weißes T-Shirt, zudem hatte er einen ungepflegten Vollbart. "Ja kommen Sie bitte herein", sagte Lisa und trat zur Seite. Herr Hofmeister trat ein und Lisa meinte in seinem Schritt unter Hose etwas gewaltiges Schwingen zu sehen. Sie rief sich sofort in Gedanken wieder zur Vernunft und verfluchte ihre Gedanken. Sie spürte wie ihre Nippel sich aufstellten. "Wo hast du denn den Ring verloren, Mädchen?, fragte Herr Hofmeister. "Im Bad, bitte kommen sie." Sie gingen ins Bad und Herr Hofmeister schaute in den Abfluss. "Glück gehabt Mädchen, ich denke da komme ich noch dran" "Sehr gut, das freut mich, kann ich Ihnen irgendwie helfen?", fragte Lisa. "Ich schaue erst mal." Herr Hofmeister versuchte mit einem langen Draht nach dem Ring zu fischen. "Mist, jetzt ist er runter gefallen ins Siphon, keine Sorge, das Baue ich ab und dann hast du ihn wieder, Mädchen" Herr Hofmeister beobachtete das Mädchen die ganze Zeit im Augenwinkel und sah auch ihre harten Nippel. So ein junges Ding und dann nur ein Handtuch, das schaffe ich es doch einen Blick zu erhaschen, überlegte er. "Mädchen, ich löse jetzt den Siphon und du musst den Ring den Abflusses von oben festhalten, damit er sich nicht mit dreht" "Alles klar, kein Problem" Lisa griff mit beiden in das Waschbecken und drückte von oben auf den Ring, während Herr Hofmeister auf die Knie ging, um das Siphon abzuschrauben. Beim hinknien meinte sie wieder etwas mächtiges in der Hose gesehen zu haben ... Herr Hofmeister löste das Siphon, "Jetzt gut festhalten Mädchen, nicht loslassen, ich löse jetzt und der Ring darf sich nicht anheben, sonst wird der nie wieder dicht" "Alles klar", antwortete Lisa und

Klicken Sie hier für den Rest dieser Geschichte (noch 161 Zeilen)



Teil 1 von 2 Teilen.
  alle Teile anzeigen



Autoren möchten gerne Feedback haben! Bitte stimmen Sie ab und schicken Sie dem Autor eine Nachricht
und schreiben Sie was Ihnen an der Geschichte (nicht) gefallen hat.
husband88 hat 4 Geschichte(n) auf diesen Seiten.
Profil für husband88, inkl. aller Geschichten
Email: husband88@gmx.de
Ihre Beurteilung für diesen Teil:
(Sie können jeden Teil separat bewerten)
 
Privates Feedback zum Autor senden:

Ihre Name:
Ihre Email: (optional, aber ohne kann der Autor nicht antworten!)
Ihre PRIVATE Nachricht für husband88:

Abstimmen und/oder Private Nachricht an Autor schicken:


Alle Geschichten in "Verführung"   |   alle Geschichten von "husband88"  





Kontakt: EroGeschichten webmaster Art (art@erogeschichten.com)